Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 38 von 45  | Förderung der Gleichberechtigung

Shalom-Preis

Gründungsjahr: 1981, Ort der Verleihung: Eichstätt, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Fördermaßnahme: Projektförderung
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 1504 / 3138
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Arbeitskreis für Gerechtigkeit und Frieden an der Katholischen Universität Eichstätt
Dr. Margit Stein
Ostenstraße 26-28
85071 Eichstätt
TEL.: (08421) 90 36 90
FAX: (08421) 97 73 20
margit.stein [ät] ku-eichstaett.de
www.akshalom.landlos.de
Arbeitskreis für Gerechtigkeit und Frieden an der Katholischen Universität Eichstätt
Evi Schmid
Ostenstraße 26-28
85071 Eichstätt
TEL.: (08421) 34 19
FAX: (08421) 97 73 20
shalom-ak [ät] ku-eichstaett.de
Beschreibung
Jedes Jahr werden Einzelpersonen oder Gruppen mit dem Shalompreis ausgezeichnet. Die Preisträger engagieren sich in vorbildlicher Weise und unter erheblichen persönlichen Risiken für die Wahrung des weltweiten Friedens und der Menschenrechte.
Mit einem Preisgeld von mindestens 10.000 € ist der Shalompreis einer der höchstdotierten Menschenrechtspreise Deutschlands. Die Auszeichnung versteht sich als ideelle Anerkennung und als materielle Unterstützung gleichermaßen. Das Preisgeld fließt direkt in ein oder mehrere Projekte, die von den PreisträgerInnen vorgeschlagen werden und über die sie regelmäßig berichten.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Arbeitskreis GuF in Zusammenarbeit mit den kirchlichen Hilfswerken MISSIO/München

Finanzierung
Träger/Stifter:
Arbeitskreis für Gerechtigkeit und Frieden an der Katholischen Universität Eichstätt
Arbeitskreis für Gerechtigkeit und Frieden an der Katholischen Universität Eichstätt

Weitere Beteiligte
Schirmherrschaft: Stadt Eichstätt
Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Förderung der Gleichberechtigung Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr