Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 18 von 41  | Heimat- und Volkskunde (bzw. -forschung)

Johannes Gillhoff-Preis

Gründungsjahr: 1978, Ort der Verleihung: Glaisin

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle, Verdiente Persönlichkeiten
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Regional
Datenbank-ID: 919 / 2755
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: Glaisin
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Johannes-Gillhoff-Gesellschaft e.V.
c/o Stadt Ludwigslust
Schloßstr. 38
19288 Ludwigslust
TEL.: (03874) 52 62 51
FAX: (03874) 52 61 09
christiane.ruettinger [ät] stadtludwigslust.de
www.stadtludwigslust.de
Johannes Gillhoff Gesellschaft e. V. Glaisin
Hartmut Brun
Friedensstr. 5
19303 Polz
TEL.: (038758) 35426
FAX: (038758) 35426
hartmut_brun [ät] web.de
Beschreibung
Mit dem Preis sollen vor allem Literaten (Schriftsteller und Heimatforscher) ausgezeichnet werden, die sich um Mecklenburg bzw. Norddeutschland verdient gemacht haben. Dennoch ist der Preis nicht an eine Region oder eine Sprache gebunden.
Zugleich wird mit Johannes Gillhoff an den Erfolgsautor des Romans "Jürnjakob Swehn, der Amerikafahrer" erinnert, der in Ludwigslust bis zu seinem Tode 1930 die Mecklenburgischen Monatshefte herausgab.
 
Ursprünglich wurde der Preis seit 1980 vom Kulturkreis Mecklenburg in Hamburg vergeben, seit 1993 vom Kulturkreis zusammen mit der Johannes Gillhoff Gesellschaft e.V. beim Gillhoff-Tag in Glaisin und seit 2006 allein durch die Gillhoff-Gesellschaft.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Vorstand der Johannes Gillhoff Gesellschaft e. V. (auch auf Grund von Vorschlägen ehemaliger Preisträger)

Mitglieder:
2006: Jürgen Behrends, Hartmut Brun, Wilhard Friel, Herta Klepsch, Karin Wiedow 

Geförderte/Geehrte
  • Dieter Sabban
  • Jürgen Rogge (war nominiert, verzichtete auf die Annahme - s. u. "Preise-Talk")
  • Wolfgang Kniep
  • Fathy Batah
  • Eldon L. Knuth
  • Karl-Heinz Madauß
  • Cornelia Nenz
  • Dr. Ralf Wendt
  • Prof. Dr. Joachim Reppmann
  • Eberhard Barbi
  • Prof. Dr. Siegfried Neumann
  • Kuno Karls
  • Günter Pilgrim
  • Dr. Richard Trost
  • Dr. Dieter Rakow
  • Ursula Kurz
  • Manfred Brümmer
  • Christian Madaus
  • Dr. Jürgen Grambow
  • Grete Grewolls
  • Detlef Hamer
  • Jürgen Borchert
  • Dr. Arnold Hückstädt
  • Hartmut Brun
  • Werner Lantow
  • Fritz Hollenbeck
  • Dr. Hartwig Bernitt
  • Hans Jürß
  • Gerd Lüpke
  • Friedrich Hans Schaefer
  • Walter Kempowski
  • Ulrich Schacht
  • Heiner Kracht
  • Otthinrich Müller-Ramelsloh

Finanzierung
Träger/Stifter:
Gillhoff-Gesellschaft Glaisin

Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Literatur > Mundart ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Heimat- und Volkskunde (bzw. -forschung) ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr