Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 143 von 445  | Medien/Publizistik

Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus

Gründungsjahr: 1995, Ort der Verleihung: Berlin, Gesamtdotierung: 12.500 EUR

Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus - Elektronische Medien
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 2175 / 5322
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH
Veranstaltungsforum
Taubenstr. 23
10117 Berlin
TEL.: (030) 27 87 18 20
FAX: (030) 27 87 18 18
gvhpreis [ät] vf-holtzbrinck.de
www.vf-holtzbrinck.de PREIS-WEBSEITE: http://www.vf-holtzbrinck.de/v ...
Beschreibung
Die Auszeichnung erfolgt für herausragende Beiträge in der Kategorie Printmedien (Zeitung/Zeitschrift) oder in der Kategorie elektronische Medien (TV, Hörfunk, Online: Blogs oder andere Formen des Online-Journalismus) und im Bereich Nachwuchs (unter 30 Jahren, kategorienunabhängig). Der Preis in den beiden Kategorien Print und Elektronische Medien ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Der Nachwuchspreis ist mit 2.500 Euro dotiert.

Teilnahmeberechtigt sind alle deutschsprachigen oder in deutschsprachigen Medien veröffentlichenden Journalistinnen und Journalisten. Bewerberinnen und Bewerber für den Nachwuchspreis müssen Jahrgang 1985 oder jünger sein.

Die eingereichten Arbeiten sollen allgemein verständlich sein und zur Popularisierung wissenschaftlicher Sachverhalte, insbesondere aus den Bereichen Naturwissenschaften, Technologie und Medizin, beitragen. Entscheidend ist die originelle journalistische Bearbeitung aktueller wissenschaftlicher Themen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2013: Dr. Stefan von Holtzbrinck (Vorsitz), Prof. Dr. Dr. Andreas Barner, Ulrich Blumenthal, Prof. Dr. Angela Friederici, Prof. Dr. Peter Gruss, Dr. Carsten Könneker, Joachim Müller-Jung, Andreas Sentker, Prof. Dr. Peter Strohschneider, Ranga Yogeshwar 

Geförderte/Geehrte
  • Carsten Binsack (Filmbeiträge "Impfen - Nein Danke?" in 3sat))
  • Marieke Degen (freie Journalistin)
  • John A. Kantara (u.a. für seinen TV-Beitrag in 3sat "Energiespender Mensch")
  • Dr. Jan Lublinski

Finanzierung
Träger/Stifter:
Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck

Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Fachjournalismus Hauptsparte 
Medien/Publizistik > Fernsehen ---------- 
Medien/Publizistik > Digital Media/Multimedia ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr