Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 14 von 915  | Bildende Kunst

Alexej-von-Jawlensky-Preis

Gründungsjahr: 1991, Ort der Verleihung: Wiesbaden, Gesamtdotierung: 18.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 3 Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 221 / 54
Dotierung:
18.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Ausstellung, Ankauf einer Arbeit, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Landeshauptstadt Wiesbaden
Kulturamt
Ingrid Roberts
Schillerplatz 1 - 2
65185 Wiesbaden
TEL.: (0611) 31 36 40
FAX: (0611) 31 39 61
kultur [ät] wiesbaden.de
www.wiesbaden.de
Beschreibung
Mit dem Alexej von Jawlensky-Preis erinnert die Landeshauptstadt Wiesbaden an das Lebenswerk des großen russischen Malers, der von 1921 bis zu seinem Tode 1941 in Wiesbaden lebte und dort auf dem russischen Friedhof begraben ist.
Mit der Auszeichnung ist eine Ausstellung im Museum Wiesbaden und der Ankauf einer Arbeit verbunden.
 
Die Verleihung des Kunstpreises dient der Anerkennung und Förderung von herausragenden Künstlerinnen und Künstlern, die mit ihrem Werk im internationalen Dialog der bildenden Kunst stehen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2010: Dr. Katharina Schmidt, Prof. Dr. Klaus Schrenk, Linde Rohr-Bongard 

Geförderte/Geehrte
  • Ellsworth Kelly
  • Rebecca Horn
  • Brice Marden
  • Robert Mangold
  • Agnes Martin

Finanzierung
Träger/Stifter:
Nassauische Sparkasse
Spielbank Wiesbaden
Landeshauptstadt Wiesbaden

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr