Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 49 von 666  | Bildende Kunst allgemein

Aufenthaltsstipendium: Schwalenberg-Stipendium des Landesverbandes Lippe und der Stadt Schieder-Schwalenberg

Gründungsjahr: 1978/1979, Ort der Verleihung: Lemgo, Gesamtdotierung: 5.600 EUR

Fördermaßnahme: Stipendium
Zielgruppe: Professionelle, Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 1520 / 2342
   
Verleihung: Termin:  01.5.2022-31.10.2022

Lippische Kulturagentur- Landesverband Lippe
Lippische Kulturagentur
Dr Mayarí Granados
Schlossstr.11
32657 Lemgo
TEL.: (05261)250258
m.granados [ät] landesverband-lippe.de
www.kulturagentur-online.de PREIS-WEBSEITE: www.kulturagentur-online.de ...
Lippische Kulturagentur- Landesverband Lippe
Lippische Kulturagentur
Dr Mayarí Granados
Schlossstr.11
32657 Lemgo
TEL.: (05261)250258
m.granados [ät] landesverband-lippe.de
www.kulturagentur-online.de
PREIS-WEBSEITE:  www.kulturagentur-online.de ...
Beschreibung
Das Stipendium richtet sich an bildende KünstlerInnen aller Sparten, die in der Malerstadt Schwalenberg leben und arbeiten möchten. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Bildenden Kunst an einer Hochschule oder Fachhochschule, kontinuierliches künstlerisches Arbeiten, sowie eine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland. Da sich die Förderung an junge Künstler zu Beginn ihres Berufslebens richtet, sollte der Studienabschluss / das Meisterschülerjahr nicht länger als 7 Jahre zurückliegen.

Ziel des Stipendiums ist die Förderung junger Bildender Künstler. Damit einher geht eine Etablierung Schwalenbergs als Ort einer lebendigen zeitgenössischen Kunstszene in Anknüpfung an die Tradition der Künstlerkolonie Schwalenbergs. Durch die künstlerische Arbeit soll die Malerstadt Schwalenberg neue Impulse erhalten, die der kulturellen Entwicklung der Region zugute kommen soll.
Die Stipendiaten leben und arbeiten im Künstlerhaus, das neben Appartements für Künstler ein Gemeinschaftsatelier mit einem idyllischen Blick über das Tal bietet.
 
Zum Ende des Stipendiums richtet der Landesverband Lippe eine Abschlussausstellung aus, des Weiteren wird ein Katalog mit Arbeiten des Stipendiaten publiziert.
Stipendium
Dauer der Förderung: 6 Monat(e)
Monatlicher Betrag: 800 EUR
Eine Unterkunft wird gestellt.
Wir bieten:
• Ein einfach möbliertes, voll eingerichtetes Appartement ca. 40m² im Künstlerhaus, das dem Stipendiaten unentgeltlich zur Verfügung steht.
• Einen Arbeitsplatz im großzügigen Gemeinschaftsatelier im Dachgeschoss des Künstlerhauses.
• Eine monatliche Vergütung von € 800.
• Einen einmaligen Materialkostenzuschuss von € 800.
• Regelmäßige Präsentation in der Öffentlichkeit, z.B. durch Tage des Offenen Ateliers oder Künstlergesprächen. Die Organisation übernimmt die Kulturagentur.
• Die Erstellung und Drucklegung eines Kataloges.
• Eine kuratierte Abschlussausstellung des Stipendiaten und 1-3 Gastkünstlern im Robert Koepke Haus in Schwalenberg mit 240 m² Ausstellungsfläche.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: 15.2.2022 | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Anschreiben, Lebenslauf, Kopie Zeugnis Studium, Projektvorhaben für die Zeit des Stipendiums und Fotos von Ihren bisherigen Arbeiten.

Bitte nur Bewerbungsmappen im üblichen A4 Format, keine Übergrößen, keine Originale. Zur Rücksendung einen frankierten Umschlag beilegen. Digitale Bewerbungen nur im PDF Format an: m.granados[ät]landesverband-lippe.de

Teilnahmebedingungen:
Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Bildenden Kunst an einer Hochschule oder Fachhochschule, kontinuierliches künstlerisches Arbeiten, sowie eine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland. Der Studienabschluss / ds Meisterschülerjahr sollte nicht länger als 7 Jahre zurück liegen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
u.A. Kunsthistoriker, Künstler, lokaler Kulturredakteur, lokaler Politiker der Landesverbandsversammlung Lippe

Finanzierung
Träger/Stifter:
Landesverband Lippe

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr