Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 56 von 666  | Bildende Kunst allgemein

Balmoral- und Landes-Stipendien (RLP)

Gründungsjahr: 1995, Ort der Verleihung: Bad Ems

Projektstipendien (RLP)
Fördermaßnahme: Stipendium
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Landesweit, Rheinland-Pfalz
Datenbank-ID: 1902 / 7706
Dotierung:
7.200 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung

Künstlerhaus Schloss Balmoral
Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur
Villenpromenade 11
56130 Bad Ems
TEL.: 02603 9419-0
FAX: 02603 9419-16
info [ät] balmoral.de
www.balmoral.de PREIS-WEBSEITE: www.balmoral.de ...
Beschreibung
Das Künstlerhaus Schloss Balmoral ist Schnittstelle zur Vergabe der Stipendien für Bildende Kunst von und nach Rheinland-Pfalz. Neben den eigenen Stipendien werden auch die des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz betreut. Für die verschiedenen Stipendien gelten unterschiedliche Voraussetzungen.

Internationale Stipendien für das Künstlerhaus Schloss Balmoral

Für Bildende Künstlerinnen und Künstler
- Zwei 3-monatige Anwesenheitsstipendien
- Vier 9-monatige Anwesenheitsstipendien

Seit 2013 werden die Anwesenheitsstipendien jeweils für eine künstlerische Gattung oder ein Thema ausgeschrieben, die/das zu Beginn des Bewerbungszeitraumes Anfang Mai eines jeden Jahres bekannt gegeben wird. Durch dieses bundesweit einmalige Angebot soll eine noch stärkere gegenseitige kreative Befruchtung unter den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern ermöglicht werden. Daraus erwächst zudem eine Intensivierung des fachspezifischen Austausches mit externen Künstlerinnen und Künstlern, Referentinnen und Referenten, Dozentinnen und Dozenten, Kuratorinnen und Kuratoren usw.

Für Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftler
- Ein 9-monatiges Anwesenheitsstipendium für eine Kuratorin oder einen Kurator

Stipendien für Bildende Künstlerinnen und Künstler
mit Bezug zu Rheinland-Pfalz
- Projekt (zwei Landesstipendien)
- New York, Residency Unlimited
- Paris, Cité Internationale des Arts (zwei Landesstipendien)
- Südkorea, MMCA Residency Goyang (Landesstipendium)
- Burgund-Franche-Comté, Saline royale Arc-et-Senans (Landesstipendium)

Künstlerische Auflagen bestehen für diese Stipendien nicht.

Als Bezug zu Rheinland-Pfalz gilt (und/oder): Wer hier geboren ist, hier Bildende Kunst mit Abschluss studiert hat, hier wohnt oder hier als Künstlerin/Künstler arbeitet (ausgenommen Stipendienaufenthalte in RLP).
Stipendium
Dauer der Förderung: 6 Monat(e)
Monatlicher Betrag: 1.200 EUR
Der Zeitraum für die beiden sechsmonatigen Projektstipendien kann zusammenhängend vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2018 frei gewählt werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: jährlich Mai-Juni | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Für jedes Stipendium steht im Bewerbungszeitraum ein Bewerbungsformular zum Download bereit. Dieses muss ausgefüllt und unterschrieben der Bewerbung beiliegen. Weitere Informationen unter: www.balmoral.de/stipendien

Teilnahmebedingungen:
BewerberInnen für das Projektstipendium müssen ein abgeschlossenes Kunststudium nachweisen können sowie eine anschließende zweijährige künstlerische Tätigkeit bis zum Antritt des Stipendiums. Bewerbungen von Autodidaktinnen und Autodidakten, die sich durch besondere künstlerische Leistungen auszeichnen und dies durch Ausstellungen und Preise belegen können, sind möglich.

Der Stipendienzeitraum von sechs Monaten kann zusammenhängend im Stipendiejahr gewählt werden.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr