Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 60 von 80  | Bildhauerei/Skulptur

Piepenbrock Preis für Skulptur und Piepenbrock Förderpreis für Skulptur

Gründungsjahr: 1988, Ort der Verleihung: Berlin, Gesamtdotierung: 62.500 EUR

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Piepenbrock Förderpreis für Skulptur
Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 1374 / 5623
Dotierung:
25.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Piepenbrock Unternehmensgruppe
Unternehmenskommunikation
Jörg Schwarzwald

 
TEL.: (0541) 584 11 07
FAX: (0541) 584 19 01
j.schwarzwald [ät] piepenbrock.de
www.piepenbrock.de
Beschreibung
Ziel des Preises nach Meinung des Stifters die Förderung der in Europe vernachlässigten Gattung der Skulptur, wozu die Preise einen kulturpolitischen Beitrag leisten sollen. Die ersten fünf Preisträger waren auf den deutschsprachigen Raum beschränkt, um zur Förderung der Bildhauerei in Deutschland beizutragen.
Der Förderpreis ist für Künstler gedacht, deren Arbeit aufgrund ihrer bisherigen Leistungen eine qualitätsvolle Weiterentwicklung ihres Schaffens erwarten lassen. Seit 1998 wird er im Hamburger Bahnhof, Berlin, verliehen.

Der Preis wurde 2008 zuletzt vergeben und ist eingestellt.
 
Dieser Preis für junge Bildhauer umfasst eine WerkRaum-Ausstellung im Hamburger Bahnhof, eine ein- bis zweisemestrige Gastprofessur an der Universität der Künste Berlin sowie einen Geldpreis.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt


Geförderte/Geehrte
  • Alicja Kwade

Finanzierung
Träger/Stifter:
Piepenbrock Unternehmensgruppe
Kulturstiftung Hartwig Piepenbrock

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildhauerei/Skulptur Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr