Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 30 von 31  | Druckgrafik

Walter-Tiemann-Preis

Gründungsjahr: 1992, Ort der Verleihung: Leipzig, Gesamtdotierung: 6.500 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 1662 / 2888
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Verein zur Förderung von Grafik und Buchkunst Leipzig e.V. an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig
Julia Blume
Wächterstr. 11
04107 Leipzig
TEL.: (0341) 2135-168
FAX: (0341) 2135-166
wtp [ät] waltertiemannpreis.de
waltertiemannpreis.de PREIS-WEBSEITE: waltertiemannpreis.de ...
Verein zur Förderung von Grafik und Buchkunst Leipzig e.V.
Julia Blume
Wächterstr.11
04107 Leipzig
TEL.: (0341) 2135 - 168
FAX: (0341) 2135 - 166
blume [ät] hgb-leipzig.de
waltertiemannpreis.de
PREIS-WEBSEITE:  waltertiemannpreis.de ...
Beschreibung
Der Walter-Tiemann-Preis wird seit 1992 im Zweijahresrhythmus für innovative typografische Gestaltungsideen vergeben. Er wird international ausgeschrieben und richtet sich an alle, die das Buch als zeitgenössisches Werk begreifen, in dem inhaltliche Konzepte in hervorragendem Grafikdesign umgesetzt werden, die gewählten Mittel sinnfällig zum Einsatz kommen und in dem man, trotz seiner langen Tradition, Überraschendes durch Gestaltung sichtbar machen kann. Einer Typografie, die den Inhalt verstärkt, kommentiert, organisiert und dabei auch unbekannte Wege geht, gilt die Wettbewerbsausschreibung vorrangig. Zugelassen sind Bücher in limitierten Auflagen, ausgeschlossen sind Unikate und handgeschriebene Werke.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungsgebühr: 50 EUR | Bewerbungssprache:deutsch,englisch

Bewerbungsunterlagen:
Es wird eine Teilnahmegebühr von 50 Euro je Bewerber/in erhoben, für Studierende 25 Euro.

Teilnahmebedingungen:
Mit dem Walter-Tiemann-Preis werden künstlerisch gestaltete Werke ausgezeichnet, die in der Regel als Buch produziert wurden und in limitierten Auflagen erschienen sind. Zugelassen sind ausschließlich typografisch bearbeitete Texte. Illustrationen können in sämtlichen grafischen Techniken ausgeführt sein. Innovative Gestaltungsideen, die in inhaltlichem Bezug zum Text stehen, sind ausdrücklich erwünscht. Berücksichtigt werden sowohl Arbeiten, die im Eigenverlag erschienen sind als auch Verlagserzeugnisse in limitierten Auflagen. Unikate und handgeschriebene Werke sind ausgeschlossen.
Alle Bewerber/innen können bis zu drei Titel einreichen, die nicht älter als 2 Jahre sein dürfen. Reihen gelten dabei als ein Titel. Eine Haftung bei Transportschäden auf den Versandwegen wird grundsätzlich nicht übernommen. Eine kurze inhaltliche Zusammenfassung des gestalteten Textes ist in deutscher oder englischer Sprache der Bewerbung beizulegen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
Verein zur Förderung von Grafik und Buchkunst Leipzig e.V.

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Buchgestaltung/-illustration Hauptsparte 
Bildende Kunst > Druckgrafik ---------- 
Bildende Kunst > künstlerische Grafik ---------- 
Design/Gestaltung > Grafikdesign ---------- 
Design/Gestaltung > Kommunikationsdesign ---------- 
Bild

Christiane Kussin, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten, im Gespräch mit Michael Dahnke  mehr


Bild

Isabel Pfeiffer-Poensgen, Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder, im Gespräch mit Regina Wyrwoll mehr


Bild

Zum Plan einer europäischen Datenbank für trans-nationale Auszeichnungen / The plan of a European Database for trans-national awards, bursaries, competitions mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr