Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 120 von 454  | Darstellende Kunst

Deutscher Tanzpreis

Gründungsjahr: 1983, Ort der Verleihung: Essen, Gesamtdotierung: 35.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Verdiente Persönlichkeiten
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 453 / 2625
Dotierung:
20.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung
Preisträger werden mit einer Festschrift und einer Tanz-Gala im Essener Aalto-Theater geehrt.

Dachverband Tanz Deutschland
Michael Freundt
Mariannenplatz 2
10997 Berlin
TEL.: 030 37 44 33 92
info [ät] dachverband-tanz.de
www.dachverband-tanz.de PREIS-WEBSEITE: www.deutschertanzpreis.de ...
Beschreibung
Mit diesem Preis werden Persönlichkeiten geehrt, die sich um den künstlerischen Tanz in Deutschland in besonderer Weise verdient gemacht haben. Der Dachverband Tanz Deutschland ruft jedes Jahr die Verbände und Institutionen des Tanzes in Deutschland mit einer Ausschreibung auf, Vorschläge für den Deutschen Tanzpreis einzureichen. Schirmherr des Preises ist der frühere Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert.
Gegründet wurde der Preis vom Vorsitzenden des Deutschen Berufsverbands für Tanzpädagogik e.V. (DBfT), Ulrich Roehm. Von 2004 bis 2016 übernahm der Förderverein Tanzkunst Deutschland e.V. die jährliche Verleihung des Preises und wurde dabei vom DBfT als organisatorischem Partner unterstützt.
 
Mit dem Deutschen Tanzpreis werden überragende Persönlichkeiten des Tanzes in Deutschland geehrt. Das künstlerische Schaffen der Choreograf*innen und Tänzer*innen steht im Mittelpunkt, gleichwohl können auch Persönlichkeiten der Pädagogik, Publizistik, Wissenschaft oder anderer Bereiche des Tanzschaffens vorgeschlagen werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Jury des Deutschen Tanzpreises setzt sich aus international anerkannten Expert*innen des Tanzes zusammen.

Mitglieder:
2020: Prof. Nik Haffner (Künstlerischer Leiter, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz, Berlin), Nina Hümpel (Künstlerische Leiterin DANCE München, Herausgeberin von tanznetz.de), Kathleen McNurney (Künstlerische Leiterin, Tanz Luzern), Tim Plegge (Ballettdirektor, Staatstheater Wiesbaden), Brit Rodemund (Tänzerin), Prof. Dr. Patrick Primavesi (Tanz- und Theaterwissenschaftler, Universität Leipzig), Gisela Peters-Rohse (Tanzpädagogin), Helena Waldmann (Vorsitzende der Jury - Freie Choreografin) | 2011: Prof. Martin Puttke, Prof. Egbert Strolka, Monika Brandenburg, Günther Rebel, Christa Gotzian, Christian Sutter, Silke Hester, Ulrich Roehm 

Geförderte/Geehrte
  • Raimund Hoghe
  • Gerd Weigelt
  • Nele Hertling
  • Martin Puttke
  • Peter Breuer
  • Bertram Müller
  • Ulrich Roehm
  • Ivan Liška
  • Egon Madsen
  • Georgette Tsinguirides
  • Heinz Spoerli
  • John Neumeier
  • Susanne Linke
  • Reid Anderson
  • Hans Herdlein
  • William Forsythe
  • Gregor Seyffert
  • Hans Werner Henze
  • Fritz Höver

Finanzierung
Träger/Stifter:
Dachverband Tanz Deutschland

Erg. Förderer/Sponsoren:
Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.
Stadt Essen
Förderverein Tanzkunst Deutschland e.V.
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
Sunhild und Christian Sutter
Königreich der Niederlande

Weitere Beteiligte
Veranstalter: Verein zur Förderung der Tanzkunst in Deutschland e.V.
Ergänzende/ideelle Partner: Aalto-Theater Essen
Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > besondere Verdienste Hauptsparte 
Darstellende Kunst > Ballett ---------- 
Darstellende Kunst > zeitgenössischer Tanz ---------- 
Darstellende Kunst > Choreografie ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr