Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 121 von 455  | Darstellende Kunst

Deutscher Tanzpreis

Gründungsjahr: 1983, Ort der Verleihung: Essen, Gesamtdotierung: 35.000 EUR

Deutscher Tanzpreis - AKTUELL
Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 453 / 3438
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Preisträger werden mit einer Festschrift und einer Tanz-Gala im Essener Aalto-Theater geehrt

Dachverband Tanz Deutschland
Michael Freundt
Mariannenplatz 2
10997 Berlin
TEL.: 030 37 44 33 92
info [ät] dachverband-tanz.de
www.dachverband-tanz.de PREIS-WEBSEITE: www.deutschertanzpreis.de ...
Beschreibung
Mit diesem Preis werden Persönlichkeiten geehrt, die sich um den künstlerischen Tanz in Deutschland in besonderer Weise verdient gemacht haben. Der Dachverband Tanz Deutschland ruft jedes Jahr die Verbände und Institutionen des Tanzes in Deutschland mit einer Ausschreibung auf, Vorschläge für den Deutschen Tanzpreis einzureichen. Schirmherr des Preises ist der frühere Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert.
Gegründet wurde der Preis vom Vorsitzenden des Deutschen Berufsverbands für Tanzpädagogik e.V. (DBfT), Ulrich Roehm. Von 2004 bis 2016 übernahm der Förderverein Tanzkunst Deutschland e.V. die jährliche Verleihung des Preises und wurde dabei vom DBfT als organisatorischem Partner unterstützt.
 
Mit einem Tanzpreis AKTUELL (früher: Deutscher Tanzpreis ZUKUNFT) sollen herausragende Interpret*innen und Ensembles wie auch besondere Entwicklungen in der Tanzlandschaft gewürdigt werden. Dies können sowohl zukunftsorientierte Initiativen, modellhafte Konzepte wie auch außergewöhnliche Produktionen sein.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Jury des Deutschen Tanzpreises setzt sich aus international anerkannten Expert*innen des Tanzes zusammen.

Mitglieder:
2011: Prof. Martin Puttke, Prof. Egbert Strolka, Monika Brandenburg, Günther Rebel, Christa Gotzian, Christian Sutter, Silke Hester, Ulrich Roehm 

Geförderte/Geehrte
  • Raphael Hillebrand
  • Antje Pfundtner
  • Friedemann Vogel
  • Jo Parkes (Mobile Dance)
  • Isabelle Schad (Choreographin)
  • Ballett des Staatstheaters Nürnberg
  • Meg Stuart (und ihre Company Damaged Goods)
  • Andrey Kaydanovskiy (Choreographie)
  • Marcos Menha
  • Elisa Badenes
  • Ricardo Fernando
  • Nina Hümpel (Anerkennung Internet)
  • Demis Volpi
  • Bundesjugendballett (Hamburg)
  • Tobias Ehinger (Annerkennungspreis, Manager des Balletts Dortmund)
  • Gözde Özgür (Tanz)
  • Daniel Camargo (Tanz)
  • Eric Gauthier (Choreographie)
  • Iana Salenko (Tanz)
  • Marijn Rademaker (Tanz)
  • Terence Kohler (Choreographie)
  • Marian Walter (beide Tanz)
  • Katja Wünsche
  • Alicia Amatrian
  • Jason Reilly (beide Tanz)
  • Christian Spuck (Choreographie)
  • Thiago Bordin (Choreographie)
  • Flavio Salamanca (beide Tanz)
  • Polina Semionova

Finanzierung
Träger/Stifter:
Tanzstiftung Birgit Keil
Norbert-Lammert-Stiftung

Erg. Förderer/Sponsoren:
Deutscher Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.
Weitere Förderer und Sponsoren, darunter (2012): Sparkasse Essen, Freundeskreis Theater und Philharmonie Essen e.V., Stadt Essen, Allbau Management GmbH, GENO Bank Essen eG, Marianne Kaimer, Helene Mahnert-Lueg, Messe Essen GmbH, RGE Servicegesellschaft E
Förderverein Tanzkunst Deutschland e.V.

Weitere Beteiligte
Veranstalter: Verein zur Förderung der Tanzkunst in Deutschland e.V.
Ergänzende/ideelle Partner: Aalto-Theater Essen
Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > zeitgenössischer Tanz Hauptsparte 
Darstellende Kunst > Ballett ---------- 
Darstellende Kunst > Choreografie ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr