Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 356 von 455  | Darstellende Kunst

Paul-Maar-Stipendium

Gründungsjahr: 1999, Ort der Verleihung: Frankfurt/Main

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Fördermaßnahme: Stipendium
Zielgruppe: Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 2249 / 2458
Dotierung:
5.200 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Kostenerstattung

Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland
Henning Fangauf
Schützenstr. 12
60311 Frankfurt/Main
TEL.: (069) 29 66 61
FAX: (069) 29 23 54
H.Fangauf [ät] kjtz.de
www.kjtz.de
Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der BRD
Henning Fangauf
Schützenstr. 12
60311 Frankfurt a.M.
TEL.: (069) 29 66 61
FAX: (069) 29 23 54
zentrum [ät] kjtz.f.shuttle.de
Beschreibung
Auf Initiative des Kinder- und Jugendtheaterzentrums wurde das Stipendium von dem bekannten Kinder- und Jugendbuchautor Paul Maar gestiftet. Mit der Vergabe werden Nachwuchsautoren der dramatischen Kinder- und Jugendliteratur gefördert. Den jungen Dramatikern wird damit die Möglichkeit gegeben, sich bei Werkstätten und bei Autorentreffen kostenfrei fortzubilden.

Siehe auch den DEUTSCHEN KINDERTHEATERPREIS und den DEUTSCHEN JUGENDTHEATERPREIS, der vom Kinder- und Jugendtheaterzentrum verliehen wird
Stipendium
Dauer der Förderung: keine Angabe
Monatlicher Betrag: keine Angabe
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Einzureichen sind eine aussagefähige Stückkonzeption oder ein bereits fertiges Theaterstück (bitte in zweifacher Kopie) sowie ein Lebenslauf.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
Paul Maar
Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland (KJTZ)

Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > Kinder- und Jugendtheater Hauptsparte 
Darstellende Kunst > Dramaturgie ---------- 
Literatur > Drama ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr