Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 344 von 455  | Darstellende Kunst

NRW-Theatertreffen

Gründungsjahr: 1990, Ort der Verleihung: Düsseldorf (und die jeweils gastgebenden Theater), Gesamtdotierung: 5.000 EUR

NRW-Theatertreffen - Beste Produktion/Inszenierung
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Regisseure, NRW Stadt- und Landestheater
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Landesweit, Nordrhein-Westfalen
Datenbank-ID: 1439 / 987
Dotierung:
2.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Der WDR zeichnet eine Inszenierung für Fernsehzwecke mit.

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
Theater und Tanz
Bettina Milz
Haroldstr. 4
40190 Düsseldorf
TEL.: (0211) 837-4414
FAX: (0211) 837-4325
bettina.milz [ät] mfkjks.de
www.mfkjks.nrw.de PREIS-WEBSEITE: www.nrw-theatertreffen.de ...
Beschreibung
Das jährlich stattfindende NRW Theatertreffen gastiert an wechselnden Spielorten in Nordrhein-Westfalen. Gezeigt werden besondere Theaterproduktionen der teilnehmenden städtischen oder sonst öffentlich geförderten Häuser. Nach einer Vorauswahl der gastgebenden Bühne zeichnet eine Jury - in einigen Fällen auch eine Jugendjury - Inszenierungen bzw. Darsteller/innen aus, darunter in der Regel auch Nachwuchskräfte. Zusätzlich wählt das Publikum seinen Favoriten aus.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Es können sich nur nordrhein-westfälische Stadt- und Landestheater mit einer Inszenierung bewerben.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2013: Laura Naumann (Autorin und Mitglied des Theaterkollektivs machina eX), Nuran David Calis (Autor und Regisseur), Martina Eitner-Acheampong (Schauspielerin und Regisseurin), Stefan Keim (Theaterkritiker), Christian Schlüter (Bielefelder Oberspielleiter)  | 2012: Martin Krumbholz (Theaterkritiker), Corinna Sommerhäuser (Regisseurin), Anja Schweitzer (Ensemblemitglied Theater Oberhaussen), Nagihan Erdas (Theatergängerin), Peter Carp (Intendant des Theater Oberhausen)  | 2011:  Dorothea Marcus (Journalistin, Köln), Martin Heckmanns (Schriftsteller, Dramatiker, Schauspiel Dresden), An Kuohn (Schauspielerin Wuppertaler Bühnen), Christian von Treskow (Schauspielintendant Wuppertaler Bühnen)  

Finanzierung
Träger/Stifter:
Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen

Erg. Förderer/Sponsoren:
Westdeutscher Rundfunk (WDR)

Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > Theater Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr