Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 31 von 207  | Darstellende Kunst allgemein

Ehrenzeichen der Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA)

Gründungsjahr: 1871, Ort der Verleihung: Hamburg

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Mitglieder der GDBA u. a.
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, nicht festgelegt
Reichweite: National
Datenbank-ID: 509 / 2643
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Ehrennadel, Öffentl. Veranstaltung

Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA)
Jacqueline Wienecke
Heinrichstraße 23 - 25
22769 Hamburg
TEL.: 040 4328244-10
FAX: 040 4328244-28
gdba [ät] buehnengenossenschaft.de
www.buehnengenossenschaft.de
Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA)
Jacqueline Wienecke
Heinrichstraße 23 - 25
22769 Hamburg
TEL.: 040 4328244-10
FAX: 040 4328244-28
gdba [ät] buehnengenossenschaft.de
www.buehnengenossenschaft.de
PREIS-WEBSEITE:  www.buehnengenossenschaft.de ...
Beschreibung
Das Ehrenzeichen der GDBA, Silbernes Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft, Goldenes Ehrenzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft und Großes Goldenes Ehrenzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft und/oder besondere Verdienste, wird aus gegebenem Anlass verliehen und in der GDBA-Zeitschrift "Bühnengenossenschaft" veröffentlicht. Neben langjährigen GDBA-Mitgliedern werden mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen Personen geehrt, die sich besondere Verdienste um die Organisation und das Theater erworben haben.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen


Finanzierung
Träger/Stifter:
Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger GDBA

Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > Darstellende Kunst allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr