Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 29 von 33  | Grafikdesign

universal design award

Gründungsjahr: 2008, Ort der Verleihung: Hannover

universal design award - winner
Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 2819 / 4230
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: das Siegel universal design award in Form von zwei Zertifikaten., Öffentl. Veranstaltung

International Forum Design GmbH
Rylana Büter
Messegelände
30521 Hannover
TEL.: (0511) 893 24 35
FAX: (0511) 893 00 46
Rylana.bueter [ät] ifdesign.de
www.ifdesign.de
Beschreibung
Der neu initiierte Designwettbewerb „universal design award 08“ nimmt den globalen demografischen Wandel auf und prämiert integratives Produkt- und Dienstleistungsdesign sowie zukunftsweisende architektonische Konzepte und Lösungen.
Die Gewinner werden exklusiv auf der Sonderschau design:driving innovation im Rahmen der CeBIT in Hannover präsentiert.

Vgl. auch die anderen, unter IF DESIGN AWARDS zusammengefassten Ausschreibungen des International Forum Design GmbH. Darüber hinaus werden noch verschiedene andere Auszeichnungen für Produktdesign, etwa der OutDoor Industry Award, der Eurobike Award und der M Technology Award ausgelobt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch

Bewerbungsunterlagen:
Die Anmeldung erfolgt über "my-iF" auf der Webseite.

Teilnahmebedingungen:
Am Wettbewerb teilnehmen können: Architekten, Innenarchitekten, Produktdesigner, Graphikdesigner, Dienstleister und Service Designer.

Beiträge können in den folgenden Kategorien eingereicht werden:

universal design: Hier können Entwürfe eingereicht werden, die von möglichst vielen Nutzern mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten und Befähigungen genutzt beziehungsweise bewohnt werden können.

assisted living: Gefragt sind Produkte, Architektur und Dienstleistungen für Menschen in besonderen Lebenssituationen, die dazu dienen, eine weitestgehend selbstbestimmte Lebensführung zu erhalten und zu fördern.

Diese beiden Kategorien gliedern sich jeweils in die folgenden Bereiche: Wohnen, Freizeit, Mobilität, Lifestyle, Arbeit. Öffentliche Räume, Communication und Service.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
International Forum Design GmbH

Erg. Förderer/Sponsoren:
universal design e.V.

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Design allgemein Hauptsparte 
Architektur/Denkmalpflege > Architektur allgemein ---------- 
Architektur/Denkmalpflege > Innenarchitektur ---------- 
Design/Gestaltung > Ausstellungsdesign ---------- 
Design/Gestaltung > Grafikdesign ---------- 
Design/Gestaltung > Industriedesign ---------- 
Design/Gestaltung > Web-/App-/Multimedia-Design ---------- 
Design/Gestaltung > Kommunikationsdesign ---------- 
Design/Gestaltung > Produktdesign ---------- 
Bild

Der bisherige Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister a. D. Bernd Neumann, zur Online-Ausgabe des "Handbuchs der Kulturpreise" mehr


Bild

Christiane Kussin, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten, im Gespräch mit Michael Dahnke  mehr


Bild

Isabel Pfeiffer-Poensgen, Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder, im Gespräch mit Regina Wyrwoll mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr