Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 155 von 182  | Fotografie allgemein

Robert-Luther-Preis

Gründungsjahr: 1966, Ort der Verleihung: Köln, Gesamtdotierung: 1.500 EUR

Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: National
Datenbank-ID: 2378 / 2035
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung

Deutsche Gesellschaft für Photographie e. V.
Karsta Zoller
Overstolzenhaus/Rheingasse 8-12
50676 Köln
TEL.: (0221) 923 20 69
FAX: (0221) 923 20 70
dgph [ät] dgph.de
www.dgph.de PREIS-WEBSEITE: http://www.dgph.de/preise/luth ...
Deutsche Gesellschaft für Photographie e. V.
Ulrike Friedrichs
Overstolzenhaus/Rheingasse 8-12
50676 Köln
TEL.: (0221) 923 20 69
FAX: (0221) 923 20 70
dgph [ät] dgph.photographie.com
www.dgph.photographie.com
PREIS-WEBSEITE:  www.dgph.photographie.com ...
Beschreibung
Die Sektion "Wissenschaft und Technik" der DGPh vergibt seit 1966 den Robert-Luther-Preis. Er dient dem Andenken an Prof. Dr. Robert Luther (1868 – 1945), der von 1908 bis 1936 das Wissenschaftliche Photographische Institut der Technischen Hochschule Dresden leitete und als einer der ersten Wissenschaftler die Ergebnisse und Methoden der Physik und der Chemie auf die Bearbeitung photographischer Probleme anwandte. Er ist mit 1500 Euro dotiert.

Der Robert-Luther-Preis der DGPh dient der Anerkennung und Förderung junger Wissenschaftler und der Anregung zur wissenschaftlichen Lösung photographischer Probleme. Ausgezeichnet wird eine abgeschlossene Arbeit auf dem Gebiet der Bildwissenschaften. Die Arbeit muss an einer deutschen Hochschule oder in einem anderen Forschungslaboratorium durchgeführt worden sein. Deren Abschluss soll nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Der Robert-Luther-Preis wird in unregelmässigen Abständen vergeben.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Die Arbeit muss an einer deutschen Hochschule oder in einem anderen deutschen Forschungslaboratorium durchgeführt worden sein. Der Abschluss der Arbeit darf zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht mehr als zwei Jahre zurückliegen
Die Ausschreibungen werden rechtzeitig in der Fachpresse veröffentlicht. Interessenten können sich bei der DPGh vormerken lassen (nur schriftlich, Postkarte oder Telefax genügen), um die ausführlichen Teilnahmebedingungen zu erhalten.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
Deutsche Gesellschaft für Photographie e.V.

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Fotografie allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr