Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 708 von 749  | Film

tz-Rose

Gründungsjahr: 1970, Ort der Verleihung: München

Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1630 / 2880
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Feuilleton-Redaktion der tz, Pressehaus
Bayerstr. 57/61
80282 E-Mail an die Kulturredaktion Post: tz-Kulturredaktion 80282 München 80282 München
TEL.: (089) 530 65 42
FAX: (089) 530 65 56
kultur [ät] tz-online.de
Beschreibung
Die Zahl der (in der Regel wöchentlichen) Auszeichnungen richtet sich nach der Zahl der auszeichnungswürdigen Ereignisse. Die Rosenstrauß-Preisträger werden einmal im Jahr unter den bedeutendsten kulturellen Ereignissen des Jahres ausgewählt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Ausgezeichnet werden hervorragende Leistungen auf kulturellem Gebiet.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Chefredaktion und Feuilletonredaktion der tz.

Finanzierung
Träger/Stifter:
tz-Redaktion

Spartenzuordnung
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt Hauptsparte 
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein ---------- 
Darstellende Kunst > Darstellende Kunst allgemein ---------- 
Film > Film allgemein ---------- 
Literatur > Literatur allgemein ---------- 
Musik > Musik allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr