Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 427 von 749  | Film

Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm

Gründungsjahr: 1955, Ort der Verleihung: Leipzig, Gesamtdotierung: 63.500 EUR

Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm - Preis der FIPRESCI für den Bereich Animationsfilm
Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 1438 / 3774
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: des Festivals DOK Leipzig
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Leipziger DOK-Filmwochen GmbH
Dr. Wolfgang Kröplin
Grosse Fleischergasse 11
04109 Leipzig
TEL.: (0341) 30 86 40
FAX: (0341) 980 61 41
info [ät] dok-leipzig.de
www.dok-leipzig.de
Beschreibung
DOK Leipzig ist ein jährlich stattfindendes Festival für Dokumentar- und für Animationsfilm. Träger und Veranstalter des Festivals ist die Stadt Leipzig. Sie beauftragt die gemeinnützige Leipziger DOK-Filmwochen GmbH mit der Leitung, Vorbereitung und Durchführung des Festivals. Das Festival steht unter dem Motto „The HeArt of Documentary“ und dient der Förderung und Weiterverbreitung des internationalen Dokumentar- und Animationsfilms, der Begegnung und dem Meinungsaustausch unter Filmemachern, Produzenten, Verleihern, Redakteuren, Journalisten, Medienwissenschaftlern und dem Leipziger Kinopublikum.
 
Die Fédération Internationale de la Presse Cinématographique (abgekürzt: FIPRESCI) ist die internationale Vereinigung von Filmkritikern und Filmjournalisten. Ihre satzungsgemäße Aufgabe besteht darin, die Filmkultur zu fördern und weiterzuentwickeln sowie die beruflichen Interessen ihrer Mitglieder zu vertreten. Insbesondere bedeutet dies unter anderem, sich für die Freiheit und die ethischen Standards des Filmjournalismus einzusetzen.

Die FIPRESCI ist am 6. Juni 1930 in Brüssel auf Initiative belgischer und französischer Filmkritiker gegründet worden.

Im Rahmen einer Reihe von internationalen Filmfestivals werden spezielle FIPRESCI-Kritikerpreise vergeben. Darüber hinaus vergibt die FIPRESCI einmal jährlich einen Grand Prix für den Film des Jahres, den Europäischen Filmkritikerpreis sowie Auszeichnungen in weiteren Sparten.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch

Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungsformular unter:
www.dok-leipzig.de/v2/cms/front_content.php?idcatart=334&lang=1&client=1

Teilnahmebedingungen:
Für das Festival gemeldete Produktionen dürfen nicht vor dem 15. Juli des Bewerbungsjahres öffentlich aufgeführt worden sein. Filme und Videos, die vor dem 15. Mai des Bewerbungsjahr fertig gestellt worden sind, müssen bis zum 31. Mai des Bewerbungsjahres eingereicht werden. Alle anderen Einreichungen müssen das Festivalbüro bis zum 28. Juli 2007 (Posteingang) erreichen. Es wird gebeten, die Filme so früh wie möglich zu schicken. Nähre Informationen gibt es unter:
www.dok-leipzig.de/v2/cms/de/dok-festival/reglement/index.html
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
FIPRESCI-Jury

Finanzierung
Träger/Stifter:
FIRESCI

Spartenzuordnung
Film > Trick-/Animationsfilm (digital) Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr