Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 574 von 750  | Film

Norddeutscher Filmpreis

Gründungsjahr: 2006, Ort der Verleihung: Lübeck, Gesamtdotierung: 65.000 EUR

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Norddeutscher Filmpreis - Preis für besondere Verdienste um die Filmregion Norddeutschland
Fördermaßnahme: Ehrenpreis
Zielgruppe: Professionelle, Verdiente Persönlichkeiten
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, nicht festgelegt
Reichweite: Landesweit
Datenbank-ID: 1970 / 3927
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: im Rahmen der Nordischen Filmtage, Lübeck
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung
Bis 2009 war diese Auszeichnung mit 10000 Euro dotiert.

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH
Julia Grosch
Friedensallee 14-16
22765 Hamburg
TEL.: (040) 398 37 14
FAX: (040) 398 37 10
grosch [ät] ffhsh.de
www.ffhsh.de PREIS-WEBSEITE: www.ffhsh.de/sites/de_1773.asp ...
Beschreibung
Die Auszeichnung ist eine Erweiterung und Fortsetzung des ehemaligen MSH Filmpreises. Die MSH-Gesellschaft zur Förderung audiovisueller Werke in Schleswig-Holstein mbH ist 2007 im Zuge der Gründung einer gemeinsamen Filmförderung der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein aufgelöst worden. Die Filmförderungen aus Hamburg und Schleswig-Holstein vergeben nun unter Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH gemeinsam den Preis. Seit 2009 wird der Preis von den Landesregierungen Hamburg und Schleswig-Holstein ausgelobt, die FFHSH übernimmt weiterhin die Organisation und Ausrichtung der Preisverleihung. Im Jahr 2009 wurde das Preisgeld um 20000 € erhöht und eine weitere Preiskategorie, der Norddeutsche Filmpreis für den "Besten Fernsehfilm", eingeführt.
Im Zuge aktueller Sparbemühungen hat die Landesregierung von Schleswig-Holstein den Norddeutschen Filmpreis im Mai 2010 zur Disposition gestellt.
Der Norddeuschte Filmpreis wurde im November 2010 zum vorerst letzten Mal verliehen. Bemühungen um eine Neuauflage des Preises laufen.
 
Die Vergabe des von den Landesregierungen Hamburg und Schleswig-Holstein ausgelobten Preises ist fakultativ.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2009: Hans Hertel (CineStar-Gruppe, Lübeck), Gustav Peter Wöhler (Schauspieler und Musiker), Prof. Pepe Danquart (Regisseur, Produzent), Thomas Schreiber (NDR), Eva Hubert (Geschäftsführung FFHSH) | 2008: Eric Friedler (Autor, Regisseur und NDR-Redakteur), Hans Hertel (CineStar-Gruppe, Lübeck), Hermine Huntgeburth (Regisseurin und Produzentin), Gustav Peter Wöhler (Schauspieler), Eva Hubert (Geschäftsführung, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein) | 2007: Lars Jessen (Regisseur), Peter Jordan (Schauspieler), Marlis Kieft (Kinobetreiberin), Doris J. Heinze (NDR, Leiterin Fernsehspiel), Eva Hubert (Geschäftsführung, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein) 

Geförderte/Geehrte
  • Katharina Trebitsch
  • Hark Bohm
  • Detlev Buck
  • Armin Mueller-Stahl

Finanzierung
Träger/Stifter:
Filmförderung Hamburg/Schleswig-Holstein GmbH

Spartenzuordnung
Film > besondere Verdienste Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr