Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 385 von 749  | Film

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln

Gründungsjahr: 2006 1984 / 2000, Ort der Verleihung: Dortmund / Köln

RWE Filmpreis
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, weibliche Filmschaffende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 2569 / 794
Dotierung:
15.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: IFFF Dortmund / Köln
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Das Preisgeld wird zwischen der Regisseurin 5.000 Euro und dem deutschen Verleih 10.000 Euro geteilt zur Förderung der Kinoauswertung des Preisträgerfilms in Deutschland.

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln e.V.
c/o Kulturbüro Stadt Dortmund
Christina Essenberger
Küpferstraße 3
44122 Dortmund
TEL.: (0231) 5025162
FAX: (0231) 5025734
info [ät] frauenfilmfestival.eu
www.frauenfilmfestival.eu PREIS-WEBSEITE: www.frauenfilmfestival.eu/inde ...
Beschreibung
Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln (IFFF) versteht sich als Plattform für aktuelle Entwicklungen und Trends in den Arbeiten von Frauen in allen Teilen der Filmproduktion. Regisseurinnen, Kamerafrauen, Filmmusikerinnen und andere Filmschaffende erhalten hier Gelegenheit, ihre aktuellen Arbeiten zu präsentieren. Das Festival ist offen für alle Genres und Stilrichtungen. Es findet jährlich wechselnd in den Städten Köln und Dortmund statt und versteht sich als Forum für Vernetzung, Austausch und Weiterbildung. Zusätzlich werden an beiden Standorten dotierte Preise und Auszeichnungen vergeben.
Frauen haben sich in allen Bereichen der Filmproduktion zunehmend durchgesetzt und kreative und verantwortliche Positionen besetzt. Gleichzeitig gilt noch immer die Regel: Je höher das Budget und je höher das finanzielle Risiko, das mit einer Filmproduktion verbunden ist, desto seltener findet man eine Frau in den entscheidenden Funktionen.
Seit der Fusion von zwei in den 80er Jahren gegründeten Filmfestivals - "femme totale" und "Feminale" - im Jahre 2006 entwickelte sich das IFFF Dortmund | Köln zu einem der größten und bedeutendsten Frauenfilmfestivals weltweit.
Zusätzlich bietet das IFFF Dortmund | Köln an beiden Standorten flankierend zum Festival ein Schulfilmprogramm für Kinder und Jugendliche an.
 
In Dortmund wird alle zwei Jahre der RWE Filmpreis für Regisseurinnen ausgerichtet, die bereits auf ein längeres Filmschaffen zurückblicken können.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch



Teilnahmebedingungen:
Details zum Reglement und zur Einreichung der Wettbewerbsbeiträge finden sich jeweils auf der Webseite http://www.frauenfilmfestival.eu
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2015: Kate Kinninmont (Vorsitzende von Women in Film and Television UK), Amal Ramsis (Regisseurin und Festivalleiterin, Ägypten), Lena Stolze (Schauspielerin) | 2000: Julia Jenner, Micha Terjung, Angelina Maccarone 

Geförderte/Geehrte
Lobende Erwähnung:
  • Małgorzata Szumowska (für BODY)
RWE Filmpreis:
  • Naomi Kawase (für STILL THE WATER)
Lobende Erwähnung:
  • Meral Uslu (für SNACKBAR)
RWE Filmpreis:
  • Małgośka Szumowska (für IN THE NAME OF…)

Finanzierung
Träger/Stifter:
IFFF Dortmund | Köln e.V.

Erg. Förderer/Sponsoren:
RWE Vertrieb AG

Spartenzuordnung
Film > Regie Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Förderung der Gleichberechtigung ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr