Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 42 von 75  | Prosa

Literaturförderung der Stiftung Niedersachsen - Literatur Labor Wolfenbüttel

Gründungsjahr: 1987, Ort der Verleihung: Hannover

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Literaturförderung der Stiftung Niedersachsen - Autoren-Förderungsprogramm
Fördermaßnahme: Arbeitsstipendium, 4 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Landesweit, Niedersachsen
Datenbank-ID: 275 / 5311
Dotierung:
9.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Stiftung Niedersachsen
Künstlerhaus
Gesa Schönermark
Sophienstraße 2
30159 Hannover
TEL.: (0511) 99 05 40
FAX: (0511) 990 54 99
schoenermark [ät] stnds.de
www.stnds.de PREIS-WEBSEITE: www.lilawo.de ...
Beschreibung
Das Literaturförderungs-Programm wurde 1987 vom Senat der Stiftung Niedersachsen als Programm-Schwerpunkt beschlossen. Die Teil-Projekte im Programm haben seitdem alle drei Bereiche der Literaturförderung berücksichtigt: Förderung der Entstehung von literarischen Texten, Förderung ihrer Veröffentlichung in Zeitschriften und in Buchform und Förderung der Vermittlung anspruchsvoller Literatur. Das Autoren-Förderungsprogramm sowie die Lyrik Edition sind inzwischen abgeschlossen.
 
Das Autoren-Förderungsprogramm der Stiftung Niedersachsen wurde in Zusammenarbeit mit der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel von 1993 bis 2008 jährlich durchgeführt. Jeweils vier Schriftstellerinnen und Schriftsteller erhielten ein Stipendium in Höhe von je 9.000 Euro. Drei Begleitkolloquien in Wolfenbüttel boten den Stipendiaten die Möglichkeit zum Dialog miteinander, mit eingeladenen Literaturwissenschaftlern und -kritikern und mit Persönlichkeiten aus anderen wissenschaftlichen und künstlerischen Fachbereichen. Das Programm unterstützte die Stipendiaten bei ihrer literarischen Arbeit, wollte aber auch zur Profilschärfung von Wolfenbüttel als Ort der zeitgenössischen Literatur beitragen.
Das Programm wurde im Turnus »Prosa«, »Lyrik«, »Essay« ausgeschrieben.
Stipendium
Dauer der Förderung: keine Angabe
Monatlicher Betrag: keine Angabe
Die Förderung besteht aus einem Stipendienbetrag in Höhe von 9.000 €.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Bewerber müssen bereits ein Buch in dem geförderten Gattungsbereich in einem Verlag veröffentlicht haben.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
Stiftung Niedersachsen

Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Literatur > Essay ---------- 
Literatur > Lyrik ---------- 
Literatur > Prosa ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr