Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 15 von 25  | Sachbuch

Georg Dehio-Buchpreis

Gründungsjahr: 2000, Ort der Verleihung: Berlin, Gesamtdotierung: 10.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis, 24 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: National
Datenbank-ID: 4004 / 7513
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Deutsches Kulturforum östliches Europa e.V.
Berliner Straße 135, Haus K1
14467 Potsdam
TEL.: (0331) 20 09 80
FAX: (0331) 200 98 50
deutsches [ät] kulturforum.info
www.kulturforum.info PREIS-WEBSEITE: www.kulturforum.info ...
Deutsches Kulturforum östliches Europa e. V.
Presse
Dr. Klaus Harer
Berliner Straße 135, Haus K1
14467 Potsdam
TEL.: 49(0)331/20098-44
FAX: 49(0)331/20098-50
harer [ät] kulturforum.info
www.kulturforum.info
PREIS-WEBSEITE:  www.kulturforum.info ...
Beschreibung
Mit dieser von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien dotierten Auszeichnung ehrt das Deutsche Kulturforum östliches Europa Autoren, die sich in ihren Werken fundiert und differenziert mit den Traditionen und Interferenzen deutscher Kultur und Geschichte im östlichen Europa auseinander gesetzt haben.

Der Hauptpreis würdigt das literarische oder publizistische Gesamt- und Lebenswerk eines Autors. Mit dem Ehrenpreis wird der Autor (ggf. gemeinsam mit dem Übersetzer) einer herausragenden Publikation ausgezeichnet.
 
Der GEORG DEHIO-BUCHPREIS wird Autoren verliehen, die Themen der gemeinsamen Kultur und Geschichte der Deutschen und ihrer östlichen Nachbarn in ihrem literarischen, wissenschaftlichen oder publizistischen Werk aufgreifen, auf hohem Niveau reflektieren und breiten Kreisen anschaulich vermitteln.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Bewerbungsunterlagen:
Bio-bibliographische Angaben zum Autor und ggf. seinem Übersetzer achtfach, Verlagsausgabe oder Kopie des Sachbuchs bei Verlagen achtfach, bei sonstigen vorschlagenden Institutionen oder Personen einfach, Begründung des Vorschlags achtfach.

Teilnahmebedingungen:
Die Vergaberichtlinien sind im Internet unter der Adresse www.kulturforum.info/php/x.php4?w1009167 nachzulesen. Das Deutsche Kulturforum nimmt Vorschläge von Verlagen, Wissenschaftlern und Kritikern sowie von einschlägigen Institutionen und Organisationen im In- und Ausland entgegen.
Die Unterlagen sind bis zum 31. Oktober im Vorjahr der Auslobung einzureichen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury aus Wissenschaftlern, Publizisten und Kritikern, ein benannter Vertreter des Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) sowie ein Vertreter der von BKM geförderten Institutionen, die sich mit der Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa befassen.

Mitglieder:
2016, 2018: Dr. Bernd Busch, Dr. Anneli Ute Gabanyi, Prof. Dr. Marek Hałub, Olaf Hamann, Sigrid Hoff, PD Dr. Beate Störtkuhl, Dr. Hans-Jakob Tebarth  | 2012, 2014: Bernd Busch, Blanka Mouralová, Martin Pollack, Manfred Sapper, Stefan Sienerth, Beate Störtkuhl, Ernest Wichner | 2008, 2010: Karl-Markus Gauß, Clemens-Peter Haase, Nina Hartl, Joachim Rogall, Manfred Sapper, Stefan Sienerth, Beate Störtkuhl | 2004, 2006: Georg Aescht, Peter Ambros, Ingke Brodersen, András Masát, Wolfgang Kessler, Beate Störtkuhl, Tomasz Torbus 

Geförderte/Geehrte
  • Miljenko Jergovic
  • Marek Krajewski
  • Barbara Coudenhove-Kalergi
  • Peter Demetz
  • Martin Pollack
  • Richard Wagner
  • Karl-Markus Gauß
  • Prof. Dr. Karl Schlögel

Finanzierung
Träger/Stifter:
Deutsches Kulturforum östliches Europa e. V.
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien BKM

Spartenzuordnung
Literatur > Literatur allgemein Hauptsparte 
Literatur > Sachbuch ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr