Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 31 von 59  | besondere Verdienste

Marion Dönhoff Preis

Gründungsjahr: 2003, Ort der Verleihung: Hamburg, Gesamtdotierung: 20.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Herausragende Persönlichkeiten
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 2593 / 3607
Dotierung:
20.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  Hamburger Schauspielhaus
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

DIE ZEIT
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Lina Kirstgen

 
TEL.: (040) 3280 5778
FAX: (040) 328 05 58
marion-doenhoff-preis [ät] zeit.de
www.zeit.de/marion-doenhoff-preis
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frauke Hamann
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
TEL.: 040/41 33 68 71
hamann [ät] zeit-stiftung.de
Beschreibung
Im Sinne Marion Dönhoffs ehrt die Auszeichnung Persönlichkeiten, die sich für internationale Verständigung und für gute Beziehungen zwischen Deutschland und Osteuropa engagiert haben. Es wird ein Hauptpreisals Honorary Award für besondere Verdienste einer Person oder Institution verliehen, sowie ein mit 20.000 Euro dotierter Förderpreis für laufende Projekte.
 
Aus der Präambel der am Preis beteiligten Marion Dönhoff Stiftung, gegründet 1988:
„Die Tätigkeiten der Marion Dönhoff Stiftung sollen die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen Deutschen und den Bürgern in Osteuropa, insbesondere in Polen und Ungarn, sowie den Nachfolgestaaten der Sowjetunion fördern, die gegenseitigen Kenntnisse übereinander verbessern und somit zur dauerhaften Verständigung und Friedenssicherung beitragen.“
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Vorgeschlagen werden die Preisträger von den Lesern der Wochenzeitung DIE ZEIT.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Die Jury, bestehend aus Weggefährten von Gräfin Marion von Dönhoff, wählt den Haupt- und Förderpreisträger aus den eingegangenen Vorschlägen aus.

Mitglieder:
2012: Theo Sommer (DIE ZEIT), Manfred Lahnstein (ZEIT-Stiftung), Hermann Graf Hatzfeldt (Marion Dönhoff Stiftung), Helmut Schmidt, Richard von Weizsäcker, Janusz Reiter, Fritz Stern und Anne Will 

Geförderte/Geehrte
  • Daniel Barenboim
  • Karl Schwarzenberg
  • Hildegard Hamm-Brücher
  • Michail Gorbatschow
  • Fritz Stern
  • Egon Bahr
  • Desmond Tutu
  • Bronislaw Geremek
  • Ruth Pfau
  • Gesine Schwan
  • Rupert Neudeck

Finanzierung
Träger/Stifter:
Marion Dönhoff-Stiftung
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
DIE ZEIT

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > besondere Verdienste Hauptsparte 
Medien/Publizistik > besondere Verdienste ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > politische Kultur ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr