Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 27 von 204  | Digital Media/Multimedia

Comenius-Auszeichnungen der GPI

Gründungsjahr: 1995, Ort der Verleihung: Berlin

Comenius-Medaille der GPI - "Comenius-Sonderpreis"
Fördermaßnahme: undotierte Ehrung
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: EU-Mitgliedstaaten
Datenbank-ID: 2341 / 5474
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Comenius-Medaille, Öffentl. Veranstaltung, Symposium

Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V., Geschäftstelle
Univ.-Prof. Dr. Dr. Gerhard E. Ortner
Rathenaustraße 16
1633102 Paderborn
TEL.: (0) 52 51 / 132 99-0
FAX: (0) 52 51 / 132 99-99
ortner [ät] medienhaus.biz
www.gpi-online.de
Beschreibung
Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI), wissenschaftliche Fachgesellschaft für Multimedia, Bildungstechnologie und Mediendidaktik, verleiht seit 1995 Comenius-Auszeichnungen. Mit der Stiftung der Comenius-Auszeichnungen fördert die GPI im vierten Jahrzehnt ihres Wirkens vor allem pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende didaktische Multimedia-Produkte und eurokulturelle Bildungsmedien. Die GPI verleiht die Comenius-Auszeichnungen für exemplarische Bildungsmedien in der Regel an Verlage bzw. Einrichtungen, die das Medienprodukt entwickeln, herstellen und vertreiben. Die Comenius-Auszeichnungen sind Ehrenpreise und in der Regel nicht mit einer finanziellen Zuwendung für Preisträger verbunden.

Jährlich werden für didaktische Multimedia-Produkte die Comenius-Auszeichnungen "Comenius-Siegel" und "Comenius-Medaille" sowie für eurokulturelle Bildungsmedien die Comenius-Auszeichnungen Comenius-Euromedia-Siegel und Comenius-Euromedia-Medaille verliehen. Außerdem können von der Jury Comenius-Sonderpreise und Comenius-Förderpreise vergeben werden. Die Comenius-Auszeichnungen werden für die Entwicklung von hervorragenden didaktischen Multimedia-Produkten bzw. von eurokulturellen Bildungsmedien verliehen, die auf Diskette, als CD-ROM, als DVD, im Netz oder als hybrides Angebot, Autorensysteme, Netzwerke, Plattformen bzw. als Videofilm für Bildungszwecke zur Verfügung stehen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungsgebühr: 300 EUR | Bewerbungssprache:deutsch

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Die Jury wird vom GPI-Vorsitzenden Gerhard E. Ortner berufen. Sie besteht aus dem GPI-Vorstandsmitglieder, GPI-Kuratoriumsmitglieder, Stiftern und Förderern, Fachexperten.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI)

Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Digital Media/Multimedia Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr