Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 10 von 839  | Musik

A-Capella Award Ulm

Gründungsjahr: 2008, Ort der Verleihung: Ulm, Gesamtdotierung: 6.000 EUR

A-Cappella-Award Ulm
Fördermaßnahme: Hauptpreis, 3 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Amateure
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges, alle 2-3 Jahre
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 20073 / 20117
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Stadt Ulm
Kulturabteilung - "A-Capella-Award Ulm"
Sebastian Huber
Frauenstr. 19
89073 Ulm
TEL.: 0731 - 161 4701
FAX: 0731 - 161 1631
kultur [ät] ulm.de
PREIS-WEBSEITE: www.acappellaaward-ulm.de/ ...
Beschreibung
Die Einladung zu diesem Wettbewerb richtet sich an Vokalensembles aller Musikstile aus dem deutschsprachigen Raum mit drei bis acht Mitgliedern ohne Instrumentalbegleitung. Bewerben können sich sowohl technisch verstärkte wie rein akustisch singende Gruppen.
Der A-Cappella-Award Ulm ist das Nachfolgeprojekt des A-Cappella-Award Baden-Württemberg 2008. Er wird veranstaltet von der Stadt Ulm in Zusammenarbeit mit livekonzepte Michael Köstner.
Der nächste A-Cappella-Award Ulm wird voraussichtlich 2018 stattfinden.
 
Der A-Cappella-Award Ulm richtet sich an Vokalensembles aller Musikstile aus dem gesamten deutschsprachigen Raum mit drei bis acht Mitgliedern. Bewerben können sich sowohl technisch verstärkte wie rein akustisch singende Gruppen, die ohne Instrumentalbegleitung und ohne Dirigat auftreten.

Der A-Cappella-Award Ulm 2016 ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 6.000 € dotiert. Der 1. Preis ist verbunden mit einem honorierten Preisträgerkonzert am Donnerstag, dem 26. Januar 2017, im ROXY Ulm.

1. Preis: 3.000 € und ein honoriertes Preisträgerkonzert
2. Preis: 2.000 €
Publikumspreis: 1.000 €

Die Jury behält sich vor, Preise nicht zu vergeben, wenn die Leistungen der Gruppen nicht dem geforderten Niveau entsprechen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungsgebühr: 100 EUR | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Einzelheiten sind der Webseite des Veranstalters zu entnehmen:

http://www.acappellaaward-ulm.de

Teilnahmebedingungen:
Einzelheiten sind der Website des Veranstalters zu entnehmen:

http://www.acappellaaward-ulm.de/images/stories/teilnahmebedingungen_2016_neu151201.pdf
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2016: Reinette van Zijtveld-Lustig (Dozentin für Jazzgesang, Fachmethodik und Chor); Henrik Wagner (Songwriter, Musicaldarsteller, Produzent). 

Geförderte/Geehrte
1. PLATZ:
  • Quintense
2. PLATZ und PUBLIKUMSPREIS:
  • Unduzo
1. PLATZ und PUBLIKUMSPREIS:
  • Muttis Kinder
2. PLATZ:
  • Schweizer Bliss
1. PLATZ und PUBLIKUMSPREIS:
  • JuiceBox. (Alexandra Deike, Lucie Schäfer, Joachim Rust, Frank Ka-temann, Rene Heller, Steffen Feindt)
2. PLATZ:
  • Stouxingers
1. PLATZ und PUBLIKUMSPREIS:
  • maybebop (Jan Malte Bürger, Oliver Gieß, Lukas Teske, Sebastian Schröder)
2. PLATZ:
  • Flowalicious
3. PLATZ:
  • vocaldente

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Ulm in Zusammenarbeit mit: livekonzepte Michael Köstner

Erg. Förderer/Sponsoren:
Sparkasse Ulm
Radio 7

Spartenzuordnung
Musik > A cappella Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr