Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 21 von 839  | Musik

Arbeitsstipendium Jazz

Gründungsjahr: 1991, Ort der Verleihung: Frankfurt/Main, Gesamtdotierung: 7.500 EUR

Fördermaßnahme: Stipendium
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Regional
Datenbank-ID: 247 / 2229
Dotierung:
7.500 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Stadt Frankfurt am Main Der Magistrat
Kulturamt Frankfurt am Main
Brückenstr. 3-7
60594 Frankfurt/Main
TEL.: (069) 21 23 63 25
FAX: (069) 21 23 68 38
info.amt41 [ät] stadt-frankfurt.de
www.kultur.frankfurt.de
Beschreibung
Den Musikerinnen und Musikern der regionalen Jazzszene wird mit Hilfe des Stipendiums die Möglichkeit eingeräumt, sich nach ihren persönlichen Vorstellungen weiter zu qualifizieren. Dabei können sie ihr handwerkliches Können verfeinern sowie Talent und Fähigkeiten ausbauen. Nicht zuletzt soll das Stipendium ihnen dabei helfen, das eigene musikalische Profil, die künstlerische Individualität fortzuentwickeln.
Stipendium
Dauer der Förderung: keine Angabe
Monatlicher Betrag: keine Angabe
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Musikerinnen und Musiker aus Frankfurt und näherer Umgebung können sich für das Arbeitsstipendium Jazz bewerben. Dabei gibt es keine Altersbegrenzung. Voraussetzung ist, dass sich die Bewerber erkennbar den verschiedenen stilistischen Formen des Jazz, einschließlich experimenteller Richtungen, zuordnen lassen. Das Arbeitsstipendium Jazz kann für jegliche Art der künstlerischen Weiterentwicklung auf diesem Gebiet wie z. B. die Teilnahme an einem Workshop oder Meisterkurs beantragt werden. Es können sich sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen bewerben. Bewerberinnen und Bewerber sollten in der Lage sein, ein Programm von mindestens dreißig Minuten live vor Publikum präsentieren zu können.

Nicht bewerben können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kulturdezernats der Stadt Frankfurt, Jury-Mitglieder und nahe Verwandte beider Gruppen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Fachjournalisten, -redakteure, Jazzmusiker.

Geförderte/Geehrte
  • Valentín Garvie (Trompete)
  • Uli Schiffelholz (Schlagzeug)
  • Dennis Sekretarev (Trompete, Komposition)
  • Karma Jazz Group
  • Contrast Quartet
  • Yelena Jurayeva (Klavier)
  • Ulf Kleiner (Klavier)
  • Tobias Backhaus (Schlagzeug)
  • Frank Spaniol (Saxophon)
  • Martin Lejeune (Arrangements, Komposition, Gitarre)
  • Bassics (Kontrabass-Duo)
  • Ulli Jünemann (Morten Ginnerup European Jazz Project)
  • Sebastian Merk (Schlagzeug)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main

Spartenzuordnung
Musik > Jazz Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr