Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 401 von 843  | Musik

Internationaler Orgelwettbewerb Gelsenkirchen

Gründungsjahr: 1993, Ort der Verleihung: Gelsenkirchen

Internationaler Orgelwettbewerb Gelsenkirchen - Sonstiges
Fördermaßnahme: Sonstiges
Zielgruppe: keine Angabe
Altersbeschränkung:  35 Jahre
Vergabe: alle 4 Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 878 / 3276
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

Internationaler Orgelwettbewerb Gelsenkirchen
Stadtverwaltung
Karl-Heinz Obernier
Kurt-Schumacher-Str. 396
45875 Gelsenkirchen
TEL.: (0209) 39 71 12
FAX: (0209) 318 60 25
obernier [ät] gelsennet.de
www.gelsenkirchen.de
Internationaler Orgelwettbewerb Gelsenkirchen
Karl-Heinz Obernier
Postfach:  10 01 01
45875 Gelsenkirchen
TEL.: (0209) 169 47 54
FAX: (0209) 169 47 65
www.gelsenkirchen.de
PREIS-WEBSEITE:  www.gelsenkirchen.de ...
Beschreibung
Erstmalige Durchführung 1993. Eingerichtet aufgrund der einzigen in Deutschland erhaltenen Konzertorgel dieser Größenordnung der Firma Walcker aus dem Jahr 1927. Die Orgel befindet sich im Gelsenkirchener Hans-Sachs-Haus. Die Walcker-Orgel soll durch den Wettbewerb international ins Bewusstsein der Orgelvirtuosen gebracht werden. Sie gilt als Saalinstrument dieser Größenordnung als das einzig erhaltene Zeitdokument einer hochstehenden deutschen Orgelbauepoche. Das Ziel dieser Förderung ist es das Interesse für Orgelmusik zu fördern.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungsgebühr: 300 EUR | Bewerbungssprache:



Teilnahmebedingungen:
Zur Teilnahme berechtigt sind Organistinnen und Organisten aller Nationen. Es wird Podiumsreife vorausgesetzt.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Gelsenkirchen
Gelsenkirchen-Stiftung
Firma E.F. Walcker GmbH & Co

Spartenzuordnung
Musik > instrumental: Orgel Hauptsparte 
Musik > Musik allgemein ---------- 
Musik > instrumental ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr