Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 190 von 549  | Musik allgemein

Hörspielförderung der der Filmstiftung NRW

Gründungsjahr: 1993, Ort der Verleihung: Düsseldorf

Hörspielförderung der der Filmstiftung NRW - Arbeitsstipendien für HörspielautorInnen
Fördermaßnahme: Arbeitsstipendium
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: Sonstiges
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 2029 / 2428
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Film- und Medienstiftung NRW GmbH
Hörspielförderung
Kaistr. 14
40221 Düsseldorf
TEL.: (0211) 93 05 00
FAX: (0211) 93 05 05
info [ät] filmstiftung.de
www.filmstiftung.de
Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH - Hörspielförderung
Sibylle Bettray
Kaistr. 14
40221 Düsseldorf
TEL.: (0211) 93 05 00
FAX: (0211) 93 05 05
info [ät] filmstiftung.de
www.filmstiftung.de
PREIS-WEBSEITE:  www.filmstiftung.de ...
Beschreibung
Ziel ist die Förderung des Nachwuchses sowohl im Bereich des traditionellen literarischen Hörspiels als auch bei experimentellen, innovativen, spielerischen Findungsprozessen sowie die Unterstützung der Verbreitung herausragender Produktionen.
Neben den hier aufgelisteten Fördermaßnahmen ist das 1994 ins Leben gerufene Horspielforum NRW der Hauptpfeiler der Hörspielförderung. An der jährlich stattfindenden Arbeitskonferenz für den deutschsprachigen Hörspielnachwuchs, die sich über drei Tage erstreckt, nehmen über 60 junge Künstler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. In Vorträgen, Diskussionen und Arbeitsgruppen sucht man nach neuen Formen, neuen Techniken und neuen Vertriebswegen, um das Überleben des Hörspiels in der sich ständig wandelnden Medienlandschaft zu sichern.
 
Die Stipendien werden projektgebunden für Originalhörspiele vergeben.
Stipendium
Dauer der Förderung: keine Angabe
Monatlicher Betrag: keine Angabe
Die Höhe der Förderung richtet sich nach dem Umfang des Projekts. Stipendien können in der Höhe von 3.000,- Euro bis zu 7.500,- Euro vergeben werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Einzureichen ist ein formloser Antrag in 5-facher Ausfertigung mit einer Projektbeschreibung, die zuverlässig Auskunft über die literarische Qualität und die Vorstellung der akustischen Erscheinungsform gibt, sowie einer Vita des Antragstellers.

Teilnahmebedingungen:
Bewerben können sich freie Autoren, Komponisten und Produzenten, die ihren Wohnsitz in NRW haben, deren Projekte in NRW realisiert werden oder deren Projekte im besonderen kulturellen Interesse Nordrhein-Westfalens liegen.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt


Finanzierung
Träger/Stifter:
Filmstiftung Nordrhein-Westfalen GmbH

Spartenzuordnung
Literatur > Hörspiel/Hörbuch Hauptsparte 
Musik > Musik allgemein ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr