Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 88 von 663  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Cusanuswerk - Bischöfliche Studienförderung

Gründungsjahr: 1956, Ort der Verleihung: Bonn

Cusanuswerk - Bischöfliche Studienförderung: Grundförderung
Fördermaßnahme: Stipendium
Zielgruppe: Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 2762 / 4036
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Cusanuswerk
Claudia Luecking
Baumschulallee 5
53115 Bonn
TEL.: (0228) 98 38 40
FAX: (0228) 983 84 99
claudia.luecking [ät] cusanuswerk.de
www.cusanuswerk.de
Beschreibung
Das Cusanuswerk ist eines der elf Begabtenförderungswerke in der Bundesrepublik Deutschland.
Es ist eine Einrichtung der katholischen Kirche und vergibt staatliche Fördermittel.
Es stellt besonders begabten katholischen Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen Stipendien während ihres Studiums und ihrer Promotion zur Verfügung. Es fördert seine Stipendiatinnen und Stipendiaten zum einen durch ein finanzielles Stipendium, zum anderen in Form eines umfangreichen Bildungsprogrammes.
Es möchte seine Stipendiatinnen und Stipendiaten in ihrem Verantwortungswillen bestärken und dazu befähigen, Dialoge zwischen Wissenschaft und Glauben, Gesellschaft und Kirche anzustoßen.
 
Die Berechnung der Stipendien erfolgt auf der Basis von Richtlinien, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) festsetzt.

Darüber hinaus ermuntert das Cusanuswerk seine Stipendiatinnen und Stipendiaten, während der Förderzeit ihr Studium im Inland durch einen Auslandsaufenthalt zu ergänzen, und unterstützt daher Studien, Sprachkurse, PJ-Tertiale, Famulaturen, Praktika, Studienreisen, Forschungsaufenthalte und Fachkurse im Ausland.
Stipendium
Dauer der Förderung: keine Angabe
Monatlicher Betrag: 525 EUR
Bei dem Betrag pro Monat handelt es sich um einen Maximalbetrag, der sich an das Einkommen und Vermögen des Stipendiaten, der Eltern und ggf. der Ehepartnerin oder des Ehepartners richtet.
Darüberhinaus wird ein Büchergeld in Höhe von 80 € vergeben.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury


Finanzierung
Träger/Stifter:
Cusanuswerk
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein Hauptsparte 
Allgemein/Spartenübergreifend > ohne Spartenschwerpunkt ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Geisteswissenschaften ---------- 
Bild

Das Europäische Übersetzer-Kollegium in Straelen (EÜK) vergibt, neben verschiedenen Aufenthaltsstipendien, in Zusammenarbeit mit der Kunststiftung NRW den am besten dotierten Übersetzerpreis in Deutschland. Am 13. Oktober 2013 wurde das EÜK selbst mit dem Kulturpreis Deutsche Sprache ausgezeichnet. Regina Wyrwoll hat mit Claus Sprick, dem Präsidenten des EÜK, in Straelen gesprochen. mehr


Bild

Christiane Kussin, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten, im Gespräch mit Michael Dahnke  mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr