Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 211 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Forschungsstipendium am Europäischen Burgeninstitut

Gründungsjahr: 2015, Ort der Verleihung: Braubach, Gesamtdotierung: 6.000 EUR

Fördermaßnahme: Arbeitsaufenthalt
Zielgruppe: Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 20339 / 20615
Dotierung:
500 EUR
   
Verleihung: Termin:  Stipendium beginnt in der Regel am 1. April

Deutsche Burgenvereinigung
Europäisches Burgeninstitut
Martina Holdorf
Schlossstr. 5
56338 Braubach
TEL.: 02627/974156
FAX: 02627/970394
ebi [ät] deutsche-burgen.org
www.deutsche-burgen.org PREIS-WEBSEITE: www.deutsche-burgen.org/de/ins ...
Europäisches Burgeninstitut
Sekretariat
Elise Pellar
Schlossstr. 5
56338 Braubach
TEL.: 02627/974156
FAX: 02627/970394
ebi.sekretariat [ät] deutsche-burgen.org
Beschreibung
Seit 1999 unterhält die Deutsche Burgenvereinigung e. V. (DBV) ein eigenes Institut zur Burgenforschung. Dieses Europäische Burgeninstitut (EBI) ist in den Räumen des Schlosses Philippsburg in Braubach /Rhein (nahe Koblenz) direkt unterhalb der Marksburg untergebracht. Zu seinen Kernbeständen gehört eine umfassende Spezialbibliothek zum Thema Burgen und Schlösser (ca. 40.000 Bände), ein Dokumentationsarchiv (ca. 19.000 Hängeordner) sowie eine Plansammlung (ca. 25.000 Pläne).
Um es jungen Nachwuchsforschern/innen aus einer burgenfachlichen Disziplin zu ermöglichen, diese Bestände für die Anfertigung einer wissenschaftlichen (Abschluss)Arbeit zu nutzen, hat die Deutsche Burgenvereinigung ein Forschungsstipendium am Europäischen Burgeninstitut eingerichtet.
Stipendium
Dauer der Förderung: bis zu einem Jahr
Monatlicher Betrag: 500 EUR
Eine Unterkunft wird gestellt.
Neben der finanziellen Unterstützung für max. 1 Jahrin Höhe von 500,-- € / Monat schließt das Stipendium kostenfreies Wohnen in einem 2-Zimmer-Appartement im Gebäudekomplex Schloss Philippsburg/Braubach sowie die Nutzungsmöglichkeit sämtlicher Bestände des EBI (Bibliothek, Dokumentations- und Planarchiv) ein.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Bewerbungen sind bitte zu richten an das Europäische Burgeninstitut
Wir benötigen:
• Darstellung des Forschungsvorhabens
• Zeitplan für dessen Realisierung
• Stellungnahme der/des betreuende(n) Professorin/Professors
• Nachweis der Sozial- bzw. Krankenversicherung

Teilnahmebedingungen:
Die Voraussetzungen sind:
• Immatrikulation an einer Universität oder Wissenschaftlichen Hochschule
• Bearbeitung eines Forschungsvorhabens aus dem Bereich Burgen, Schlösser, Herrenhäuser
• Gute Deutschkenntnisse
• Befähigung zu eigenständigem wissenschaftlichen Arbeiten
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Die Auswahl trifft eine Kommission aus Vertretern des EBI-Kuratoriums und externen Fachleuten.

Finanzierung
Träger/Stifter:
Europäisches Burgeninstitut

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > kulturbezogene Forschung/Wissenschaft Hauptsparte 
Architektur/Denkmalpflege > Architektur allgemein ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Geisteswissenschaften ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Geschichte ---------- 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Heimat- und Volkskunde (bzw. -forschung) ---------- 
Architektur/Denkmalpflege > Denkmalpflege ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr