Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 262 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Gottfried Wilhelm Leibniz-Programm

Gründungsjahr: 1985, Ort der Verleihung: Bonn, Gesamtdotierung: 2.500.000 EUR

Fördermaßnahme: Projektförderung
Zielgruppe: Professionelle, Wissenschaftler/-innen aller Disziplinen
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 76 / 3026
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Ursula Rogmans-Beucher
Kennedyallee 40
53175 Bonn
TEL.: (0228) 885 27 26
FAX: (0228) 885 21 80
Ursula.Rogmans-Beucher [ät] dfg.de
www.dfg.de
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Dr. Eva-Maria Streier
Kennedyallee 40
53175 Bonn
TEL.: (0228) 885 22 50
FAX: (0228) 885 21 80
postmaster [ät] dfg.d400.de
www.dfg.de/aufgaben/Leibniz-Programm.html
PREIS-WEBSEITE:  www.dfg.de/aufgaben/Leibniz-Pr ...
Beschreibung
Ziel dieses Programms ist es, die Arbeitsbedingungen herausragender Spitzenforscherinnen und -forscher zu verbessern und ihre Forschungsmöglichkeiten zu erweitern, sie von administrativem Arbeitsaufwand zu entlasten und ihnen die Beschäftigung besonders qualifizierter Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler zu erleichtern.
Darüber hinaus vergibt die DFG den Gerhard Hess-Preis, den Albert Maucher-Preis für Geowissenschaften und den Heinz Maier-Leibnitz-Preis.
Vergleiche auch das EMMY-NOETHER-PROGRAMM und das GOTTFRIED-WILHELM-LEIBNIZ-PROGRAMM der Deutschen Forschungsgemeinschaft in dieser Sparte.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Bewerbungsunterlagen:
Ein- bis zweiseitige Würdigung, ein wissenschaftlicher Lebenslauf, ein aktuelles Veröffentlichungsverzeichnis der Vorgeschlagenen.

Teilnahmebedingungen:
Eine Nominierung ist nur auf Vorschlag Dritter möglich. Die Mittel des Programms, die den Preisträgern für einen Zeitraum von fünf Jahren zur Verfügung gestellt werden, sind für Forschungsarbeiten bestimmt. Die Dotierung richtet sich nach apparativem Aufwand der arbeitenden Wissenschaftler.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Nominierungsausschuss der DFG

Finanzierung
Träger/Stifter:
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr