Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 565 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Recherche-Stipendium des Fachverbandes Konfessionelle Presse

Gründungsjahr: 2005, Ort der Verleihung: Berlin, Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Recherche-Stipendium des Fachverbandes Konfessionelle Presse
Fördermaßnahme: Arbeitsstipendium
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 2915 / 4383
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung

Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ)
Fachverband Konfessionelle Presse
Dirk Platte
Markgrafenstraße 15
10969 Berlin
TEL.: (030) 72 62 9 81 30
d.platte [ät] vdz.de
www.vdz.de
Beschreibung
Das Stipendium wird für eine überdurchschnittlich sorgfältig zu recherchierende Print-Reportage aus dem Themenumfeld "Christlicher Glaube und Spiritualität" vergeben, um Reportagen zu ermöglichen, "die aufgrund ihres hohen Aufwands sonst nicht gemacht würden".
Stipendium
Dauer der Förderung: keine Angabe
Monatlicher Betrag: keine Angabe
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.



Teilnahmebedingungen:
Bewerben können sich sowohl Textautoren wie auch Teams bestehend aus je einem Text- und Fotojournalisten.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt


Finanzierung
Träger/Stifter:
Fachverband Konfessionelle Presse

Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Fachjournalismus Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr