Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 624 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

Stipendium "Stadtteilbotschafter"

Gründungsjahr: 2007, Ort der Verleihung: Frankfurt, Gesamtdotierung: 114.000 EUR

Fördermaßnahme: Projektförderung, 20 Vergaben
Zielgruppe: Schüler, Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  27 Jahre
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Lokal
Datenbank-ID: 2951 / 4441
Dotierung:
5.200 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung, Symposium

Stiftung Polytechnische Gesellschaft
Projektleiterin "Stadtteilbotschafter"
Dr. Tina Kühr
Schaumainkai 91
60596 Frankfurt/Main
TEL.: (069) 83 83 06 0
FAX: (069) 83 83 06 19
kuehr [ät] sptg.de
www.sptg.de PREIS-WEBSEITE: www.stadtteilbotschafter.de ...
Beschreibung
Die Stiftung Polytechnische Gesellschaft versteht sich als Impulsgeber für Bildung und Verantwortung in Frankfurt am Main. Entsprechend werden die Stipendiaten von der Stiftung bei der Planung und Verwirklichung einer eigenen Idee für ihren Stadtteil unterstützt.
Die Ideen der Stipendiaten reichen vom Einkaufs- und Ausflugsdienst für ältere Menschen ("Best Agers Club“) über ein Training für Grundschulkinder zur Bewältigung von Notsituationen ("300 Kids, die helfen statt gaffen“) bis hin zu einer Werkstatt für Jugendliche zur handwerklichen Betätigung ("Handwerkstatt“), zum gemeinsamen Kochen im Stadtteil ("Multi-Kulti-Küche“) oder zur Stärkung der Zusammenarbeit von Schulen und Vereinen ("Netzwerk Sport im Stadtteil“).
Die Stipendiaten werden in verschiedenen Seminaren zum Thema Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising und zur Übernahme von Verantwortung geschult. Dazu gehört auch ein Frankfurt-Seminar. Außerdem erhalten sie ein Reise-Stipendium im Wert vom 1.200 €, für eine Reise in die Partnerstädte Frankfurts. In den 18 Monaten ihres Stipendiums werden die jungen Leute ihre Grundidee zunächst zu einem Konzept weiter ausarbeiten und später erste Schritte zu ihrer Verwirklichung einleiten. Den Abschluß bildet ein gemeinsames Projekt, dass mit 10.000 € finanziert wird.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Aufnahmebedingungen sind das Engagement im Stadtteil, eine eigene Projektidee, die Vereinbarkeit von Ehrenamt und Ausbildung, Schule oder Studium sowie ein Empfehlungsschreiben von Lehrern, Trainern oder Jugendleitern.
Weitere Informationen zu häufig gestellten Fragen sind der Webseite zu entnehmen. (http://www.stadtteilbotschafter.de/portal/alias__stb/lang__de-DE/tabid__5391/default.aspx)
Wer wählt aus?
Vergabe durch: 


Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Frankfurt am Main
Fraport AG
Stiftung Polytechnische Gesellschaft

Weitere Beteiligte
Ergänzende/ideelle Partner: Fraport AG
Ergänzende/ideelle Partner: Radio FFH
Ergänzende/ideelle Partner: Frankfurter Vereinsringe e.V.
Ergänzende/ideelle Partner: Stadt Frankfurt/Main
Ergänzende/ideelle Partner: Sportkreis Frankfurt
Ergänzende/ideelle Partner: Akademie der Künste Berlin
Ergänzende/ideelle Partner: Frankfurter Jugendring
Ergänzende/ideelle Partner: Freiwillige Feuerwehr Frankfurt
Ergänzende/ideelle Partner: Evangelische Kirche Frankfurt
Ergänzende/ideelle Partner: Katholische Kirche
Ergänzende/ideelle Partner: Staatliche Schulamt Frankfurt
Ergänzende/ideelle Partner: Industrie- und Handelskammer Frankfurt
Ergänzende/ideelle Partner: Handwerkskammer Rhein-Main
Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Verdienste um Stadt/Region Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > interkulturelle Verständigung ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr