Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 164 von 698  | Weitere (u.a. Politische Kultur)

einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit

Gründungsjahr: 2002, Ort der Verleihung:

einheitspreis – Bürgerpreis zur Deutschen Einheit - Kategorie Medien
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  25 Jahre
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 2863 / 4777
Dotierung:
8.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

Bundeszentrale für politische Bildung
Dr. Ronald Hirschfeld
Stresemannstraße 90-102
10963 Berlin
TEL.:
kontakt [ät] einheitspreis.de
www.bpb.de PREIS-WEBSEITE: www.einheitspreis.de ...
Beschreibung
Gewürdigt werden "Menschen und Projekte, die beispielhaft zeigen, dass die Gestaltung der Deutschen Einheit nur gelingen kann, wenn sie zur Sache jedes einzelnen Bürgers wird. Wie Menschen in Ost und West die Einheit leben, Deutschland nach vorne gebracht und die Zukunft ein Stück mitgestaltet haben – das ist der 'Stoff', nachdem wir suchen und den wir auszeichnen möchten."
 
In dieser Kategorie werden unter dem Motto "Medien – Beobachtungen zur Einheit" Beiträge über das bisherige und das künftige Bild der inneren Einheit Deutschlands gesucht.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Teilnehmen können junge Autorinnen und Autoren, die ihren Berufsweg als Journalisten/innen schon begonnen haben – auch Arbeiten in Schüler- und Universitätszeitungen können eingereicht werden. Unter dem Motto “Einig Volk? Einig Vaterland? Ansichten, Meinungen und Visionen zur Deutschen Einheit” sind interessante journalistische Beiträge, Glossen, Interviews und Reportagen gesucht.

Die Bewerbung geschieht in Form eines selbstgeschriebenen Textes. Die Länge des Textes richtet sich nach der Art des journalistischen Beitrags und ist für die Prämierung nicht entscheidend. Die eingereichten Beiträge sollten aber den Umfang von 15 000 Zeichen (5 DIN A4 Seiten) nicht überschreiten.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Über die Preisträger entscheidet eine jährlich wechselnde Jury, die sich über die Vorschläge berät, und sich aus Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft zusammensetzt.

Finanzierung
Träger/Stifter:
freenet AG
Deutscher Olympischer Sportbund
BILD Zeitung
Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBS)
Jugendpresse Deutschland e.V. (JPD)

Erg. Förderer/Sponsoren:
Ampelmann GmbH

Weitere Beteiligte
Schirmherrschaft: Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Länder
Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Soziokultur/Sonstige allgemein Hauptsparte 
Medien/Publizistik > Journalismus ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr