Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 9 von 14  | Keramikgestaltung

Richard-Bampi-Preis der Gesellschaft der Keramikfreunde e.V.

Gründungsjahr: 1965/1969, Ort der Verleihung: Meißen, Gesamtdotierung: 20.000 EUR

Richard-Bampi-Preis der Gesellschaft der Keramikfreunde e.V. - 1. Preis
Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Keramiker/innen
Altersbeschränkung:  35 Jahre
Vergabe: Sonstiges, alle 3-5 Jahre
Reichweite: National
Datenbank-ID: 1472 / 1018
Dotierung:
20.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  6.5.2022
Rahmenveranstaltung: Preisverleihung und Ausstellungseröffnung
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Der Förderpreis ist mit insgeamt € 20.000,- ausgestattet. Eine Ausstellung am jeweiligen Veranstaltungsort präsentiert Teilnehmende und Preisträger.

Gesellschaft der Keramikfreunde e. V.
Richard-Bampi-Preis
Dr. Marlen Topp

 
TEL.: 015118982293
bampipreis [ät] keramikfreunde.de
www.richard-bampi-preis.de PREIS-WEBSEITE: www.keramikfreunde.de ...
Gesellschaft der Keramikfreunde e.V.
Richard-Bampi-Preis
Dr. Marlen Topp

 
TEL.: 015118982293
bampipreis [ät] keramikfreunde.de
www.richard-bampi-preis.de
PREIS-WEBSEITE:  www.richard-bampi-preis.de ...
Beschreibung
Der wichtigste deutsche Preis für Keramikkunst fördert Nachwuchstalente auf diesem speziellen Feld der Kunst. Er wird seit 1969 von der Gesellschaft der Keramikfreunde e. V. vergeben, die auf diese Weise das Vermächtnis des berühmten Keramikers Richard Bampi (1896 – 1965) ehrt. Der Preis ist insgesamt mit 20.000 Euro dotiert. Eine eingesetzte Fachjury begutachtet und prämiert die eingereichten Arbeiten. Die zum Wettbewerb zugelassenen und ausgezeichneten Werke werden in einer Ausstellung präsentiert sowie in einem Katalog veröffentlicht.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: 1.12.2021 | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Anmeldeformular und je eine Abbildung der angemeldeten Arbeiten

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind künstlerisch begabte Keramiker/-innen, die selbständig in der Bundesrepublik Deutschland arbeiten. Zugelassen sind Werke aus keramischen Material, die vom Bewerber selbstständig gestaltet und ausgeführt sind und seine künstlerische Begabung erkennen lassen. Ausgeschlossen sind Dekore und Malereien auf vorgefertigten Keramikformen. Jeder/e Bewerber/in hat fünf Keramiken einzureichen. Das gilt für den einzelnen Bewerber und die Bewerbung einer Gruppe.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Der Vorstand der Gesellschaft der Keramikfreunde e. V. beruft unabhängige Fachleute sowie die/den letzten Preisträger/in des Wettbewerbs in die Jury.

Mitglieder:
2018: Anna Dorothea Klug (Keramikerin und Preisträgerin des RICHARD­ BAMPI ­PREISES 2013, Halle/Saale), Dr. Christian Lechelt (Leiter Schloss Museum Fürstenberg), Annabelle Gräfin von Oeynhausen- Sierstorpff (Kunsthistorikerin und Vorsitzende der Diotima Gesellschaft e. V., Bad Driburg), Lutz Könecke (Keramiker, Großenrode), Dr. Josef Straßer (Oberkonservator, Die Neue Sammlung ­ The Design Museum, München) | 2010: Michael Cleff (Keramiker, Bochum), Juliane Herden (Keramikerin und Preisträgerin 2005, Halle), Hans-Peter Jakobson (Direktor der Geraer Museen i. R., Gera), Gudrun Schmidt-Esters (Leiterin der Stiftung Keramion, Frechen), (Dr. Sally Schöne, Direktorin des Hetjens-Museum · Deutsches Keramikmuseum, Düsseldorf) 

Geförderte/Geehrte
2. Preis:
  • Paul Simon Heyduck
1. PREIS:
  • Marianne Eggimann
2. PREIS:
  • Susanne Petzold
3. PREIS:
  • Nicole Thoss
1. PREIS:
  • Juliane Herden
  • Anja Sommer
  • Carolin Wachter

Finanzierung
Träger/Stifter:
Richard Bampi
Gesellschaft der Keramikfreunde e. V.

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Keramikgestaltung Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr