Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 69 von 83  | Kabarett/Kleinkunst/Comedy

Prix Pantheon

Gründungsjahr: 1994, Ort der Verleihung: Bonn, Gesamtdotierung: 13.000 EUR

Prix Pantheon - Frühreif und Verdorben
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 1783 / 1044
Dotierung:
3.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: einer Gala
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Pantheon
Presse- Öffentlichkeitsarbeit
Harald Kirsch
Bundeskanzlerplatz 2
53113 Bonn
TEL.: (0228) 21 25 40
FAX: (0228) 26 24 86
hk [ät] pantheon.de
www.pantheon.de
Beschreibung
Im Rahmen des Prix Pantheons, der sogenannten German Spass und Satire Open treten alljährlich 12 Künstlerinnen, Künstler oder Ensembles vor dem kalauererprobten Publikum des Bonner PANTHEON in eine offen ausgetragene Auseinandersetzung. Außerdem wird ein Sonderpreis "Reif & Bekloppt" vergeben ("Diesen Preis verleihen wir Persönlichkeiten, denen wir unseren Respekt dafür zollen, dass sie seit langen Jahren sich selbst und ihrer Kunst treu geblieben sind." Die Jury)
 
Die Teilnehmer treten an zwei Tagen des Prix Pantheons gegeneinander an und kämpfen um die Gunst der Jury, die am Ende den Gewinner wählt.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Die Teilnehmer werden von den Mitgliedern der jeweiligen Jury vorgeschlagen. Die Länge des Progamms sollte 20 Minuten nicht überschreiten.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2011: David Rother (WDR-Hörfunk), Marianne Kolarik (Kölner Stadt-Anzeiger), Christiane Preute (BR-Fernsehen, Red. "Ottis Schlachthof"), Harald Kirsch (Pantheon), Rolf Bringmann ("Mitternachtsspitzen"), Klaus Jürgen Deuser (Comedian), Bernhard Hartmann (General Anzeiger Bonn), Hans Hoff (Süddeutsche Zeitung), Thomas Lienenlüke (Autor), Christoph Ernst (Express), Uwe Römhild ("Neues aus der Anstalt"), Bernd von Fehrn (Produzent); JURYMITGLIEDER vergangener Jahre: Nina Hoger (Schauspielerin), Leslie Malton (Schauspielerin), Anja Iven (WDR-Hörfunk), Hans Kieseier (Regisseur), Karin Zahn (WDR-Fernsehen), Rita Baus (bis 2007), Elke Frühling (3Sat bis 2007), Hendrike von Sydow (Kabarettistin bis 2007), Dietmar Jacobs (Autor, bis 2007), Hans Jacobshagen (WDR-Hörfunk, bis 2007), Ulli Waller (Regisseur, bis 2007), Heinrich Pachl (Kabarettist, bis 2006), Ute Casper (Produzentin, bis 2005), Arno Steffen (Musiker) 

Geförderte/Geehrte
  • Günther Paal (alias Gunkl)
  • Philip Simon
  • Sebastian 23
  • Cloozy
  • René Marik
  • Ohne Rolf (Jonas Anderhub und Christof Wolfisberg)
  • Zärtlichkeiten mit Freunden
  • Fatih Cevikkollu
  • Global Kryner
  • Andreas Thiel
  • Hagen Rether
  • Serdar Somuncu
  • Rainald Grebe
  • Christian Hölbling ("Helfried")
  • Gregor Mönter
  • Hilde Kappes
  • Alf Poier
  • Jess Jochimsen
  • Martin Puntigam
  • Susanne Betancor (Popette Betancor)
  • Acapickels
  • Kristian Bader
  • Michael Ehnert (Bader-Ehnert-Kommando)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Pantheon Theater Gmbh

Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > Kabarett/Kleinkunst/Comedy Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr