Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 51 von 174  | Journalismus

EMMA-JournalistInnenpreis

Gründungsjahr: 1990, Ort der Verleihung: Köln, Gesamtdotierung: 14.000 EUR

Die Auszeichnung ruht oder wurde eingestellt
Emma-Journalistinnenpreis - Hauptpreis
Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Journalistinnen
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 2178 / 1093
Dotierung:
3.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Dotierung: 1. Preis 3.000 Euro, 2. Preis 2.000 Euro, 3. Preis 1.000 Euro

Emma-Verlag
Bayenturm
50678 Köln
TEL.: (0221) 606 06 00
FAX: (0221) 60 60 60 20
redaktion [ät] emma.de
www.emma.de
Beschreibung
Mit der Vergabe der von Alice Schwarzer initiierten Auszeichnung sollte der strukturellen Benachteiligung von Frauen im Journalismus entgegengewirkt werden.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Möglich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Eingereicht werden konnten in dreifacher Kopie bereits veröffentlichte, deutschsprachige Texte: Reportagen, Features, Porträts, Glossen, Kommentare, Rezensionen. Pro Autorin konnten bis zu drei Beiträge eingesandt werden. Auch Vorschläge Dritter waren möglich. Preiskriterien waren handwerkliche Qualität, stilistische Sicherheit, Originalität in Bezug auf Sujet und Form, ein Bewusstsein für gesellschaftliche Realitäten und die Situation der Geschlechter.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Jury, die über die Auswahl der eingesandten Arbeiten entschied, bestand – neben der Juryvorsitzenden Alice Schwarzer – aus fünf bis acht Journalistinnen und Autorinnen.

Geförderte/Geehrte
1. Preis:
  • Kerstin Kullmann
2. Preis:
  • Kerstin Greiner
  • Sibylle Hamann
3. Preis:
  • Julia Niemann
Sonderpreis:
  • Lauterbacher Anzeiger (Lokalredaktion)
1. Preis:
  • Petra Reski
2. Preis:
  • Ulrike Posche
3. Preis:
  • Beate Lakotta
  • Gabriele Riedle
1. Preis:
  • Renate Meinhof
2. Preis:
  • Barbara Hardinghaus
3. Preis:
  • Sonja Banze (Mitarbeit: Jens Hartmann, Heiko Roloff)
  • Christiane Kohl
  • Susanne Krieg
  • Susanne Schneider
1. Preis:
  • Heike Faller
2. Preis:
  • Tina Hildebrandt
3. Preis:
  • Fiona Ehlers
1. Preis:
  • Sabine Riedel
2. Preis:
  • Nina Poelchau
3. Preis:
  • Karin Ceballos Betancur
  • Frauke Hunfeld
  • Kerstin Kohlenberg
  • Karin Steinberger
  • Andrea Böhm
  • Cornelia Filter
  • Sabine Rückert
  • Constanze von Bullion

Finanzierung
Träger/Stifter:
Emma Verlag

Erg. Förderer/Sponsoren:
Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)

Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Journalismus Hauptsparte 
Medien/Publizistik > Pressewesen allgemein ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr