Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 369 von 662  | Bildende Kunst allgemein

Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten

Gründungsjahr: 1993, Ort der Verleihung: Nürnberg, Gesamtdotierung: 35.500 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Regional
Datenbank-ID: 2500 / 1140
Dotierung:
35.500 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Nürnberger Nachrichten - Verlag Nürnberger Presse
Geschäftsleitung
Michael Becker
Marienstr. 9-11
90327 Nürnberg
TEL.: (0911) 216 23 03
FAX: (0911) 216 29 80
michael.becker [ät] pressenetz.de
www.nn-online.de PREIS-WEBSEITE: www.nn-online.de/kunstpreis ...
Nürnberger Nachrichten - Verlag Nürnberger Presse
Geschäftsleitung
Michael Becker
Marienstr. 9-11
90327 Nürnberg
TEL.: (0911) 216 23 03
FAX: (0911) 216 29 80
michael.becker [ät] pressenetz.de
nn-online.de
PREIS-WEBSEITE:  nn-online.de ...
Beschreibung
Mit den von der Unternehmensgruppe Verlag Nürnberger Presse gestifteten Preisen soll – über die ästhetische Qualität der Werke hinaus – insbesondere ein hohes künstlerisch-handwerkliches Niveau prämiert werden. Der NN-Kunstpreis ist zudem als Würdigung und Förderung von herausragenden Künstlerinnen und Künstlern konzipiert, die aus der fränkischen Region (nebst den angrenzenden Gebieten der Oberpfalz) stammen beziehungsweise hier leben und arbeiten.
Die Auszeichnung besteht aus einem 1. Preis (8.500 Euro), einem 2. Preis (5.500 Euro) und einem 3. Preis (3.000 Euro) sowie mehreren weiteren Kunstpreisen zu jeweils 2.000 Euro. Außerdem wird der mit 8.500 Euro dotierte, unjurierte "Sonderpreis des Verlegers der Nürnberger Nachrichten" vergeben.
 
An dem Wettbewerb um den NN-KUNSTPREIS können Künstlerinnen und Künstler teilnehmen, die aus der fränkischen Region (nebst den angrenzenden Gebieten der Oberpfalz) stammen bzw. hier leben und arbeiten.
Der NN-KUNSTPREIS wird für Malerei, Skulptur und Originalgrafik/Zeichnung ausgelobt, wobei die Auszeichnung einen Schwerpunkt im Bereich gegenständlich orientierter Kunst hat. Die Auszeichnung will zudem künstlerisches Schaffen würdigen, das mit ästhetischer Qualität und hohem handwerklichen Niveau zu überzeugen vermag.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Bewerben können sich Künstler/-innen aus der fränkischen Region oder den angrenzenden Gebieten der Oberpfalz.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Prof. Dr. Julia Lehner (Jury-Vorsitzende, Nürnberger Kulturreferentin), Michael Becker (Verlag Nürnberger Presse, Joachim Bleistein (Kunsthaus Nürnberg), Dr. Andrea Dippel (Kunstvilla Nürnberg), Udo Kaller (Künstler, Nürnberg), Peter Kampehl (Künstler, Nürnberg)

Geförderte/Geehrte
1. PREIS:
  • Philipp Findeisen
2. PREIS:
  • Axel Voss
3. PREIS:
  • Yin Ren
SONDERPREIS:
  • Andi Schmitt

Finanzierung
Träger/Stifter:
Verlag Nürnberger Presse

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr