Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 61 von 133  | Hörfunk

Kurt-Magnus-Preis

Gründungsjahr: 1962, Ort der Verleihung: Frankfurt/Main, Gesamtdotierung: 25.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Nachwuchs, Hörfunkjournalisten
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 472 / 154
Dotierung:
25.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung
Der Preis ist mit Geldprämien oder Fortbildungsbeihilfen im Wert von insgesamt 25.000 Euro verbunden.

ARD c/o Hessischer Rundfunk, Programmdirektion Hörfunk
Hörfunkdirektion
Dr. Karin Tanz
Bertramstr. 8
60320 Frankfurt/Main
TEL.: (069) 155 6341
FAX: (069) 155 3002
karin.tanz [ät] hr.de
www.hr-online.de/website/radio/home/index.jsp?rubrik12236 PREIS-WEBSEITE: www.hr-online.de/website/radio ...
ARD c/o Hessischer Rundfunk, Programmdirektion Hörfunk
Hörfunkdirektion
Dr. Karin Tanz
Bertramstr. 8
60320 Frankfurt a.M.
TEL.: (069) 155 63 41
FAX: (069) 155 30 02
ktanz [ät] hr-online.de
Beschreibung
Mit dem Preis sollen Nachwuchskräfte des Hörfunks gefördert werden. Der Preis trägt den Namen von Dr. Kurt Magnus, dem Mitbegründer des deutschen Rundfunks. An seinem Geburtstag (28. März) werden jeweils die Preisträger verkündet.
Jede der in der ARD zusammengeschlossenen Anstalten kann pro Jahr eine im Sinne der Stiftung geeignet erscheinende Nachwuchskraft benennen. Diese sollte überdurchschnittlich befähigt sein.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 


Teilnahmebedingungen:
Die Geförderten werden von den in der ARD zusammengeschlossenen Rundfunkanstalten benannt.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Vertreter der Stifter / Vergabeinstitutionen

Zusammensetzung:
Eine Kommission aus drei Mitgliedern entscheidet anhand von Arbeitsproben der gemeldeten Bewerber über die Preisvergabe. Beteiligt sind: ein Vertreter des HR, der/die Vorsitzende der ARD Hörfunkkommission und ein jährlich von der Hörfunk-Kommission zu wählendes Mitglied.

Mitglieder:
2016: Johann-Michael Möller (MDR), Andreas Peter Weber (DLR), Dr. Heinz Sommer (HR) 

Geförderte/Geehrte
1. Preis:
  • Tinia Würfel (RB)
2. Preis:
  • Melanie Fuchs (NDR)
3. Preis:
  • Wolfgang Kerler (BR)
  • Dunja Sadaqi (HR)
1. Preis:
  • Moritz Cassalette (NDR)
2. Preis:
  • Jason Panajotis Gavrilis (DLR)
  • Sammy Khamis (BR)
4. Preis:
  • Katharina Jansen (SWR)
5. Preis:
  • Jana Fischer (WDR)
1. Preis:
  • Nilofar Elhami (DLR)
2. Preis:
  • Alena Jabarine (NDR)
4. Preis:
  • Lisa Weiß (BR)
  • Vera Wolfskämpf (MDR)
1. Preis:
  • Hadija Haruna (HR)
2. Preis:
  • Michael Bartlewski (BR)
  • Benedikt Strunz (NDR)
3. Preis:
  • Daniel Schlipf (WDR)
4. Preis:
  • Jan Kröger (MDR)
2. PREIS:
  • Stefan Eilts (NDR)
  • Jenny Marrenbach (DLR)
3. PREIS:
  • Daniel Hirsch (rbb)
4. PREIS:
  • Elisabeth Veh (BR)
  • Oliver Neuroth (SWR)
1. PREIS:
  • Johannes Nichelmann (RBB)
2. PREIS:
  • Martin Seidemann (NDR)
3. PREIS:
  • Verena Klein (SR)
4. PREIS:
  • Sabine Brütting (HR)
1. PREIS:
  • David Rother (WDR)
2. PREIS:
  • Sofie Donges (NDR)
3. PREIS:
  • Christiane Abelein (DLR)
4. PREIS:
  • Christian Schiffer (BR)
5. PREIS:
  • Diane Arapovic (RBB)
1. PREIS:
  • Amelie Ernst (RBB)
2. PREIS:
  • Jan Bösche (MDR)
  • Tobias Nagorny (NDR)
3. PREIS:
  • Deborah Schamuhn (SWR)
4. PREIS:
  • Jörg Steinkamp (WDR)
1. PREIS:
  • Kilian Pfeffer (SWR)
  • Jürgen Webermann (NDR)
3. PREIS:
  • Monika Schäfer (HR)
4. PREIS:
  • Nina Kawalun (WDR)
5. PREIS:
  • Marie Kaiser (RBB)
1. PREIS:
  • Stella Luncke (DLF/DLR)
2. PREIS:
  • Alexander Göbel (Deutsche Welle)
3. PREIS:
  • Verena Hussong (SWR)
4. PREIS:
  • Nadine Kreuzahler (RBB)
2. PREIS:
  • Martina Buttler (WDR)
  • Katja Nitschke (HR)
3. PREIS:
  • Jan-Philippe Schlüter (SWR)
  • Kai Schmieding (SR)
4. PREIS:
  • Martin Mair (MDR)
2. PREIS:
  • Nadine Rüttinger (BR)
3. PREIS:
  • Lena Bodewein (NDR)
5. PREIS:
  • Silke Becker (WDR)
  • Leon Stebe (RBB)
1. PREIS:
  • Corinna Tertel (HR)
  • Christina Teuthorn (BR)
3. PREIS:
  • Stefanie Pesch (RB)
4. PREIS:
  • Daniela Kahls (MDR)
5. PREIS:
  • Markus Stratmann (NDR)
1. PREIS:
  • Vera Block (RBB)
2. PREIS:
  • Adrian Feuerbacher (NDR)
  • Katharina Neuschaefer (BR)
1. PREIS:
  • Martin Zylka (WDR)
2. PREIS:
  • Sonja Schäfer (SR)
3. PREIS:
  • Kai Küstner (NDR)
  • Dirk Wagner (HR)
  • Ralph Erdenberger
  • Katja Heijnen
  • Stephan Holzapfel
  • Sabine Müller
  • Christiane Falk
  • Steffen Hallaschka
  • Katja Heijnen
  • Julian Klein
  • Matthias Kolbeck
  • Charlotte Maihoff
  • Stefan Nobel
  • Michael Schulte
  • Nina-Christine Werkhäuser
  • Bärbel Wossagk
  • Mike Heerdegen
  • Markus Heuger
  • Ute Schönfelder
  • Sonja Striegl
  • Tobias Barth
  • Björn Blaschke
  • Gabriele Figge
  • Kerstin Lohse
  • Christian Maatje
  • Natalie Weber
  • Jan Weyrauch

Finanzierung
Träger/Stifter:
Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD)

Spartenzuordnung
Medien/Publizistik > Hörfunk Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr