Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 54 von 87  | kulturbezogene Forschung/Wissenschaft

LWL-Preis für westfälische Landeskunde

Gründungsjahr: 1983, Ort der Verleihung: Westfalen-Lippe, Gesamtdotierung: 3.100 EUR

Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Regional, Nordrhein-Westfalen
Datenbank-ID: 1716 / 1940
Dotierung:
3.100 EUR
   
Verleihung: Termin:  Im Frühjahr
Rahmenveranstaltung: Preisverleihung mit Vortrag
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Öffentl. Veranstaltung

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
LWL-Kulturabteilung
Heike Herold
Fürstenbergstr. 15
48133 Münster
TEL.: 0251/591 3856
FAX: 0251/591 268
heike.herold [ät] lwl.org
www.lwl.org PREIS-WEBSEITE: www.lwl.org/LWL/Kultur/Kultura ...
Beschreibung
Der Preis (Name bis 2004: LWL-Arbeitsstipendium, bis 2016: Förderpreis für Westfälische Landeskunde) wird an Personen verliehen, die nicht hauptamtlich in der Forschung tätig sind, aber gleichwohl einen wichtigen, wissenschaftlichen Beitrag zur westfälischen Landeskunde geleistet haben.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Sonstige

Zusammensetzung:
Der Rat für Westfälische Landeskunde beschließt über die/den Preisträger/in, die/der im Wechsel von einer der landeskundlichen Kommissionen vorgeschlagen wird.
Die Westfälischen Kommissionen für Landeskunde: LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte, Altertumskommission für Westfalen, Geographische Kommission für Westfalen, Historische Kommission für Westfalen, Kommission für Mundart- und Namenforschung Westfalens, Literaturkommission für Westfalen, Volkskundliche Kommission für Westfalen.

Geförderte/Geehrte
  • Günter Achterkamp (Volkskundliche Kommission für Westfalen)
  • Magda Achterkamp (Volkskundliche Kommission für Westfalen)
  • Karina Lammert (Kommission für Mundart- und Namenforschung Westfalens)
  • Dr. Ulrich Lehmann (Altertumskommission für Westfalen)
  • Peter Wittkampf (Geographische Kommission für Westfalen)
  • Sabine Heise (LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte)
  • Dr. Steffen Stadthaus (Literaturkommission für Westfalen)
  • Prof. Dr. Heinrich Rüthing (Historische Kommission für Westfalen)
  • Lutz Volmer (Volkskundliche Kommission für Westfalen)
  • Peter Bürger (Kommission für Mundart- und Namenforschung Westfalens)
  • Hans Ludwig Knau (Altertumskommission für Westfalen)
  • Günther Becker (Geographische Kommission für Westfalen)
  • Dietmar Simon (LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte)
  • Iris Hermann (Literaturkommission für Westfalen)
  • Roland Linde (Historische Kommission für Westfalen)
  • Gudrun Mitschke-Buchholz
  • Christine Aka (Volkskundliche Kommission für Westfalen)
  • Timothy Sodmann (Kommission für Mundart- und Namenforschung Westfalens)
  • Reinhard Köhne (Altertumskommission für Westfalen)
  • Theo Bönemann (Geographische Kommission für Westfalen)
  • Markus Köster (LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte)
  • Marcus Weidner (Historische Kommission für Westfalen)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

Spartenzuordnung
Weitere (u.a. Politische Kultur) > kulturbezogene Forschung/Wissenschaft Hauptsparte 
Weitere (u.a. Politische Kultur) > Heimat- und Volkskunde (bzw. -forschung) ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr