Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 6 von 10  | Glasgestaltung

Jutta Cuny-Franz Erinnerungspreis

Gründungsjahr: 1984, Ort der Verleihung: Düsseldorf, Gesamtdotierung: 13.000 EUR

Jutta Cuny-Franz Erinnerungspreis - Förderpreise
Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  40 Jahre
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: International
Datenbank-ID: 1891 / 1968
   
Verleihung: Termin:  Frühjahr 2019
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Urkunden und weitere Ehrendiplome, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung

Jutta Cuny-Franz Foundation, Museum Kunstpalast
Glasmuseum Hentrich
Dr. Dedo von Kerssenbrock-Krosigk
Ehrenhof 4-5
40479 Düsseldorf
TEL.: (0211) 566 42 360
FAX: (0221) 566 42 914
dedo.krosigk [ät] smkp.de
www.smkp.de PREIS-WEBSEITE: http://www.smkp.de/cuny/ ...
Beschreibung
Der Preis wird in Erinnerung an die 1993 verunglückte Bildhauerin Jutta Cuny-Franz vergeben, die zu den profiliertesten Protagonistinnen der Glasskulptur in Europa zählte. Er wird an Künstlerinnen und Künstler vergeben, deren Material Glas ist.
Neben dem Hauptpreis und zwei Förderpreisen werden zusätzlich undotierte Ehrendiplome verliehen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch

Bewerbungsunterlagen:
Bewerbung unter https://www.smkp.de/sammlungen/kunstpreise/cuny/award/.

Teilnahmebedingungen:
Der Preis wird an Glasschaffende, besonders Frauen, vergeben. Die eingereichten Arbeiten dürfen nicht älter als zwei Jahre sein. Pro Bewerber/in dürfen bis zu drei Arbeiten eingereicht werden.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2019: Prof. Dr. Christoph Brockhaus (ehem. Direktor des Lehmbruck-Museums, Duisburg), Prof. Mischa Kuball (Künstler und Professor, Kunsthochschule für Medien, Köln), Dr. Dedo von Kerssenbrock-Krosigk (Leiter Glasmuseum Hentrich, Düsseldorf), Dr. Elisabeth Scheuba (Rechtsanwältin, Wien), Dr. Helmut Ricke (ehem. Leiter Glasmuseum Hentrich, Düsseldorf)  | 2017: Prof. Dr. Christoph Brockhaus (ehem. Direktor des Lehmbruck-Museums, Duisburg), Prof. Mischa Kuball (Künstler und Professor, Kunsthochschule für Mediien, Köln), Dr. Dedo von Kerssenbrock-Krosigk ((Leiter Glasmuseum Hentrich), Dr. Elisabeth Scheuba (Rechtsanwältin, Wien), Dr. Helmut Ricke (ehem. Leiter Glasmuseum Hentrich, Düsseldorf)  | 2011: Prof. Dr. Christoph Brockhaus (ehem. Direktor des Lehmbruck-Museums, Duisburg), Prof. Anthony Cragg (Rektor der Kunstakademie Düsseldorf, Wuppertal), Dr. Helmut Ricke (ehem. Leiter Glasmuseum Hentrich, Düsseldorf), Dr. Elisabeth Scheuba (Rechtsanwältin, Wien), Dr. Dedo von Kerssenbrock-Krosigk (Leiter des Glasmuseum Hentrich) 

Geförderte/Geehrte
  • Anjali Srinivasan (Dubai )
  • Rui Sasaki (Japan)
  • Alexandra Mureşan (Rumänien)
  • Shige Fujishiro (Japan)
  • Tara Woudenberg (Niederlande)
  • Woo Ruby (China)
  • Kristiina Uslar (Estland)
  • Kazue Taguchi (Japan)
  • Julius Weiland (Deutschland)
  • Marta Klonowska (Polen)
  • Wilken Skurk (Deutschland)
  • Philippa Beveridge (Großbritannien)
  • Asya Reznikov (USA)
  • Nicole Chesney (Australien)
  • Anders Christian Myhraas (Norwegen)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Jutta Cuny-Franz Foundation

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Glasgestaltung Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr