Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 11 von 24  | Stadt-/Landschaftsplanung

Deutscher Städtebaupreis

Gründungsjahr: 1980, Ort der Verleihung: wechselnd, Gesamtdotierung: 25.000 EUR

Deutscher Städtebaupreis - Sonderpreis
Fördermaßnahme: Sonderpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: National
Datenbank-ID: 452 / 20182
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Symposium

Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung e.V
Schicklerstr. 5-7
10179 Berlin
TEL.: (030) 23 08 22-31
FAX: (030) 23 08 22-32
info [ät] dasl.de
www.dasl.de PREIS-WEBSEITE: www.staedtebaupreis.de ...
Beschreibung
Mit dem Städtebaupreis werden in der Bundesrepublik Deutschland realisierte städtebauliche Projekte prämiert, die sich durch nachhaltige und innovative Beiträge zur Stadtbaukultur sowie zur räumlichen Entwicklung im städtischen und ländlichen Kontext auszeichnen.
Im Jahr 1980 kam die BfG Bank AG auf die Idee, zur Förderung des Städtebaus in Deutschland alljährlich einen besonderen Preis, den Deutschen Städtebaupreis, auszuloben. Ihrem langjährigen Vorstandsvorsitzenden Walter Hesselbach gewidmet, sollte diese Auszeichnung einen kontinuierlichen Beitrag zur Erneuerung von Stadtkultur und Stadtbaukultur leisten und dem Städtebau öffentliche Geltung verschaffen helfen.
Bis zum Jahre 2004 hat die SEB Bank den Preis unter fachlicher Betreuung der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung e. V. weitergeführt. Die Wüstenrot Stiftung hat im Jahre 2006 das Anliegen der Gründer des Deutschen Städtebaupreises aufgenommen und führt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung e. V. den Preis fort.
 
Der Deutsche Städtebaupreis wird in zwei Sparten vergeben. Neben dem "klassischen" Städtebaupreis wird ein Sonderpreis zu wechselnden Themen ausgelobt, der vor allem dem "Aufspüren" neuer städtebaulicher und stadtplanerischer Handlungsfelder, Strategien und Verfahrenswege diente.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2016: Prof. Martin zur Nedden (DASL, Berlin - Vorsitzender), Prof. Undine Giseke (Technische Universität Berlin), Dr. Markus Harzenetter (Landesamt für Denkmalpflege Hessen), Philip Kurz (Geschäftsführer Wüstenrot Stiftung, Ludwigsburg), Prof. Dr. Iris Reuther (Senatsbaudirektorin der Freien Hansestadt Bremen), Prof. Ansgar Schulz (Schulz & Schulz Architekten GmbH, Leipzig), Prof. Dr. Christina Simon-Philipp (Hochschule für Technik Stuttgart), Prof. Dr.-Ing. Werner Durth (Technische Universität Darmstadt - Ständiger Gast für den Wissenschaftlichen Beirat) | 2010: Prof. Michael Braum (Städtebauer, Universität Hannover, Vorsitzender), Annette Friedrich (Leiterin Stadtplanungsamt Heidelberg), Dr. Ulrike Wendland (Landeskonservatorin, Halle (Saale)), Dr. Rena Wandel-Hoefer (Architektin, Baudezernat, Saarbrücken), Prof. Dr. Tilman Harlander (Stuttgart), Martina Voser (Landschaftsarchitektin, Zürich), Prof. Dr.-Ing. Werner Durth (Technische Universität Darmstadt, Ständiger Gast)  

Geförderte/Geehrte
  • Emch+Berger Peter Gonsior (Erfurt - Neugestaltung Fischmarkt)
  • IST Ingenieurgesellschaft mbH Dietmar Schröter (Erfurt - Neugestaltung Fischmarkt)
  • Lichtraum3 Torsten Müller (Erfurt - Neugestaltung Fischmarkt)
  • Stadt Erfurt - Bauherrin (Erfurt - Neugestaltung Fischmarkt)
  • Stadtplanungsbüro Wilke Dr. Uwe Wilke/Ulrike Holz (Erfurt - Neugestaltung Fischmarkt)
  • ASTOC Architects and Planners, Köln (für: Metropolregion Ruhr - Masterplan Emscher-Zukunft)
  • Katharina Feldhusen
  • Ralf Fleckenstein
  • Martina Wronna
  • Georg v. Gayl (Landschaftsarchitekt MSc., Berlin)
  • Springer Architekten (Jörg Springer Architekt BDA, Berlin)
  • Dipl.-Ing. Lars Bölling
  • Prof. Dipl.-Ing. Wolfgang Christ
  • Dr. Hans Stimmann
  • fagus - FachGesellschaft für Umweltplanung und Stadtentwicklung mbH (Markkleeberg)
  • Han Slawik
  • Stadt Leipzig (Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung e.V
Wüstenrot Stiftung

Spartenzuordnung
Architektur/Denkmalpflege > Stadt-/Landschaftsplanung Hauptsparte 
Architektur/Denkmalpflege > Architektur allgemein ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr