Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 15 von 16  | Krimi

Radio Bremen-Krimipreis

Gründungsjahr: 2000, Ort der Verleihung: Bremen, Gesamtdotierung: 2.500 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 20157 / 20312
Dotierung:
2.500 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

Radio Bremen
Kultur
Dr. Lore Kleinert
Diepenau 10
28195 Bremen
TEL.: 0421-246-42510
FAX: 0421-246.42649
lore.kleinert [ät] radiobremen.de
PREIS-WEBSEITE: radiobremen.krimipreis.de ...
Beschreibung
Der Preis gilt dem Gesamtwerk des Krimiautors.
 
Der Preis wird im Wechsel deutschsprachigen und ausländischen Autoren jährlich im Rahmen des mehrtägigen Bremer Krimifestivals "Prime Time - Crime Time" in der Radio-Bremen-Kriminacht verliehen. Neben der Preisverleihung gibt es Lesungen, Musik und Autorengespräche.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt



Mitglieder:
2011: Dr. Lore Kleinert (Leiterin der Kulturabteilung bei Radio Bremen), Jörg-Dieter Kogel (Programmleiter Nordwestradio), Dr. Jürgen Alberts (Glauser-Preisträger), Thomas Böhm (Berlin), Rainer Moritz (Leiter des Literaturhauses Hamburg) 

Geförderte/Geehrte
  • Elisabeth Herrmann
  • Arne Dahl
  • Stefan Slupetzky
  • Gianrico Carofiglio
  • Oliver Bottini
  • Polina Daschkowa
  • Veit Heinichen
  • Ake Edwardson
  • Anne Chaplet
  • Frances Fyfield
  • Friedrich Ani

Finanzierung
Träger/Stifter:
Radio Bremen

Spartenzuordnung
Literatur > Krimi Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr