Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 382 von 660  | Bildende Kunst allgemein

Kunstpreis der Stadt Marktheidenfeld

Gründungsjahr: 1998, Ort der Verleihung: Marktheidenfeld, Gesamtdotierung: 2.500 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: Regional
Datenbank-ID: 20166 / 20323
Dotierung:
2.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: Midissage
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung

Stadt Marktheidenfeld
Natalie Pfab
Luitpoldstraße 17
97828 Marktheidenfeld
TEL.: 09391 500416 / 09391 81785
FAX: 09391 5004-7940
kunstpreis [ät] marktheidenfeld.de
www.marktheidenfeld.de PREIS-WEBSEITE: http://stadt-marktheidenfeld.d ...
Beschreibung
Der Kunstpreis der Stadt Marktheidenfeld wurde erstmals 1998 - anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Stadterhebung Marktheidenfelds und der Eröffnung des Franck-Hauses - verliehen. Er wird wird alle zwei Jahre zu wechselnden Themen und Techniken ausgelobt, z.B. 2016 in der Kategorie Malerei mit dem Thema "10".

Unter den eingereichten Arbeiten wählt eine Jury die Bilder aus, die dann im Franck-Haus ausgestellt werden. Gleichzeitig bestimmt sie den Kunstpreisträger. Ein Publikumspreisträger wird unabhängig von der Jury von den Besuchern der Ausstellung gewählt. Beide Preisträger werden am letzten Ausstellungstag bekannt gegeben. Die Preisgelder werden von wechselnden Sponsoren gestiftet.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: 01.10.2016 und 02.10.2016 | Bewerbungssprache:deutsch

Bewerbungsunterlagen:
Die Arbeiten zur Teilnahme sind persönlich oder durch einen Beauftragten im Kulturzentrum Franck-Haus, Untertorstraße 6, Marktheidenfeld, einzureichen. Die Zusendung per Post ist ausgeschlossen.
Neben dem Werk sind zur Teilnahme ein ausgefüllter Bewerbungsbogen, eine Künstler-Biographie und eine Kurzbeschreibung der Arbeit einzureichen. Die Biographien und Statements der Künstler dienen als Grundlage für die Erstellung eines Leitfadens, der die Besucher durch die Ausstellung führt.

Teilnahmebedingungen:
Teilnehmen können Künstler aus Unterfranken und dem Main-Tauber-Kreis. Bewerbungsbogen und weitere Details der Ausschreibung sind im Internet-Auftritt der Stadt abrufbar.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Unter den eingereichten Arbeiten wählt eine fünfköpfige Jury, bestehend aus drei Fachpreisrichtern und zwei Sachpreisrichtern, die Arbeiten aus, die in der Kunstpreis-Ausstellung ausgestellt werden. Brigitte Hausner ist Mitorganisatorin des Kunstpreises.

Mitglieder:
2016: Dr. Marlene Lauter (Direktorin vom Museum im Kulturspeicher Würzburg), Maike Trentin-Meyer (Museumsdirektorin Deutschordensmuseum Bad Mergentheim), Mia Hochrein (Kunstpreisträgerin 2014 der Stadt Marktheidenfeld), Helga Schmidt-Neder (Erste Bürgermeisterin der Stadt Marktheidenfeld), Dr. Leonhard Scherg (Vorsitzender Volkshochschule Marktheidenfeld) 

Geförderte/Geehrte
  • Mia Hochrein
  • Edwin Kaiser
  • Jürgen Hochmuth
  • Ulrike Scheb
  • Christian Blank
  • Helmut Droll
  • Annette Lehrmann
  • Roswitha Vogtmann
  • Richard Kuhn

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Marktheidenfeld

Erg. Förderer/Sponsoren:
Bayernwerk AG / Preise 2016

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr