Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 82 von 83  | Kabarett/Kleinkunst/Comedy

Tuttlinger Krähe

Gründungsjahr: 2001, Ort der Verleihung: Tuttlingen-Möhringen, Gesamtdotierung: 10.500 EUR

Fördermaßnahme: dotierte Nominierung
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs, Amateure
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 20174 / 20336
Dotierung:
10.500 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung
Einzeldotierung: 1. Preis: 4.000 Euro; 2. Preis: 2.500 Euro; Sonderpreis: 2.000 Euro; Publikumspreis: 2.000 Euro. Daneben wird an die Preisträger/innen auch "Die Tuttlinger Krähe" verliehen - eine Bronzeplastik des Tuttlinger Bildhauers Roland Martin. Durch Aufwandsentschädigungen für die Endrundenteilnehmer/innen beträgt die Gesamtdotierung der "Krähe" fast 20.000 €

Tuttlinger Hallen
Michael Baur
Königstr. 39
78532 Tuttlingen
TEL.: 07461 / 96627430
FAX: 07461 / 96627421
michael.baur [ät] tuttlinger-hallen.de
www.tuttlinger-hallen.de PREIS-WEBSEITE: www.tuttlinger-kraehe.de ...
Beschreibung
Als Ergänzung zur Kleinkunstreihe \"Bühne im Anger\" schreibt die Stadt Tuttlingen den südwestdeutschen Kleinkunstpreis \"Die Tuttlinger Krähe\" aus. Jeweils Ende März/Anfang April - laden die veranstaltenden Tuttlinger Hallen, ein städtisches Unternehmen, zu diesem Wettbewerb ein, der mit einem mehrtägigen Festival der \"großen kleinen Kunst\" verbunden ist. Beiträge dafür kommen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum und darüber hinaus. Rund 150 Bewerber bemühen sich jährlich um die zwölf Finalplätze. Zusätzlich zu den Preisgeldern gibt es angemessene Aufwandsentschädigungen.
 
1. Preis: 4.000 Euro - gestiftet von KLS Martin, Tuttlingen
2. Preis: 2.500 Euro - gestiftet von Badenova, Freiburg/Tuttlingen, und Paradigm Spine, Tuttlingen
Sonderpreis: 2.000 Euro - gestiftet von den Büros Breinlinger Ingenieure, Tuttlingen, und Kaufer Passer, Tuttlingen/Starnberg
Publikumspreis: 2.000 Euro - gestiftet von der Kreissparkasse Tuttlingen und Eickemeyer Veterinärmedizintechnik, Tuttlingen
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Bewerbungsunterlagen:
Ein Bewerbungsbogen enthält Einzelheiten und kann auf der Webseite http://www.tuttlinger-kraehe.de/ heruntergeladen werden.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Die Jury für den Kleinkunstwettbewerb bilden sechs Personen, die in unterschiedliche Funktionen in der Kleinkunstszene "zuhause" sind. Die Jury sichtet alle eingereichten Bewerbungen und stellt das Teilnehmerfeld für die Endrunde zusammen. Sie wertet außerdem die Auftritte an den Wettbewerbsabenden und vergibt die einzelnen Preise unabhängig von der Publikumswertung. Der Programmplaner der Tuttlinger Hallen, Berthold Honeker, berät die Jury und unterstützt die Vorauswahl der Endrundenteilnehmer.

Mitglieder:
2017/18: Michael Baur (Geschäftsführer der Tuttlinger Hallen, Tuttlingen), Rolf Brohammer (Veranstalter Kulturhaus Altes Krematorium, Tuttlingen), Karl-Heinz Helmschrot (Kabarettist und Regisseur, Berlin), Sabine Schürnbrand (Leiterin des Kulturamts, Allensbach), Rosa Wagner (Inhaberin einer Kleinkunstagentur in Puchheim/München), David Zapp (Redakteur, Schwäbische Zeitung, Tuttlingen)  

Geförderte/Geehrte
1. Jurypreis:
  • Artem Zolotarov (Poetry Slam)
2. Jurypreis:
  • Martin Herrmann (Musikkabarett)
Publikumspreis:
  • Josef Brustmann (Musikkabarett)
Sonderpreis der Jury:
  • Blömer // Tillack (Kabarett/Schauspiel/Akrobatik)
1. Jurypreis:
  • Thomas Schreckenberger (Kabarett)
2. Jurypreis und Publikumspreis:
  • Marc Haller (Erwin aus der Schweiz Magische Comedy)
Sonderpreis der Jury:
  • Archie Clapp (Clownerie/Artistik)
1. Preis:
  • Suchtpotenzial (AlkoPop)
2. Preis der Jury:
  • Frank Fischer (Kabarett)
Publikumspreis:
  • Starbugs Comedy (Varieté-Sportakrobatik)
Sonderpreis der Jury:
  • Evi und das Tier (Musikkabarett)
1. Preis & Publikumspreis:
  • Stenzel & Kivits (Musikcomedy)
2. Preis:
  • Thomas (Kabarett-Comedy)
Sonderpreis:
  • Harry & Jakob (Comedy in Reimen)
1. Preis:
  • Lars Redlich (Comedy)
2. Preis:
  • René Sydow (Kabarett)
Publikumspreis:
  • Gabor Vosteen (Musik-Kabarett)
Sonderpreis der Jury:
  • Simon & Jan (Musik-Kabarett)
1. Preis:
  • C. Heiland (Musik-Comedy)
2. Preis:
  • Thomas Lötscher (Kabarett)
Publikumspreis:
  • Green Gift (Varieté)
Sonderpreis:
  • Torsten Sträter (Comedy/Slam Poetry)
1. Preis und Publikumspreis:
  • Heinrich Del Core (Comedy)
2. Preis:
  • Stefan Waghubinger (Kabarett)
Sonderpreis:
  • Zärtlichkeiten mit Freunden (Musik-Kasperett)
1. Preis:
  • Klaus-Jürgen Deuser (Kabarett)
2. Preis und Publikumspreis:
  • Axel Pätz (Musik-Kabarett)
Sonderpreis:
  • Die Mimusen (Visual Comedy/ Stummfilm- Pantomime)
1. Preis und Publikumspreis:
  • Sascha Grammel (Puppet Comedy)
2. Preis:
  • Annette Postel und Klaus Webel (Klassik-Parodie)
  • Nadja Maleh (Kabarett/Comedy)
Sonderpreis:
  • Theater Mobilé (KörperKomik)
1. Preis:
  • Marcus Jeroch (Kabarett, Comedy)
2. Preis:
  • Hannes Ringlstetter (Lieder, Geschichten, Kabarett)
Publikumspreis:
  • Sascha Korf (Comedy)
Sonderpreis:
  • GlasBlasSing Quintett (Musik-Comedy)
1. Preis:
  • Bidla Buh (Musik-Comedy)
2. Preis:
  • Matthias Egersdörfer (Kabarett)
Publikumspreis:
  • Ass-Dur (Comedy/Lieder/Zauberei)
Sonderpreis:
  • Wall Street Theatre (Artistik-Show/Comedy)
1. Preis:
  • Herr Fröhlich (Kabarettistische Musik-Comedy)
2. Preis:
  • HG Butzko (Kabarett)
Publikumspreis:
  • Philipp Weber
Sonderpreis:
  • Robert Louis Griesbach (Comedy Show & Kabarett)
1. Preis:
  • Florian Schroeder (Kabarett)
2. Preis:
  • Marco Tschirpke (Musikkabarett)
Publikumspreis:
  • Kay Ray (Comedy)
Sonderpreis:
  • Junge Junge und der Römer (Magie und Comedy)
1. Preis:
  • Lars Reichow (Musikkabarett)
2. Preis:
  • Hop O' My Thumb (A Cappella)
Publikumspreis:
  • Viva Voce (A Cappella)
Sonderpreis:
  • Michael Sens (Musik-Comedy)
1. Preis und Publikumspreis:
  • Malediva (Chansons)
2. Preis:
  • Sebastian Krämer (musikalisch-literarisches Kabarett)
Sonderpreis:
  • Duotica (Chansons)
  • Trifolie (visuelle Comedy)
1. Preis:
  • Martina Brandl (Musik-Comedy)
2. Preis:
  • Peppe (Comedy)
3. Preis:
  • Mario Barth (Stand Up Comedy )
Sonderpreis:
  • Two HandsTheatre (Puppet Dreams)
Sonderpreis und Publikumspreis:
  • Valeri und Gleb (Pantomimenduo)
1. Preis:
  • Horst Evers (Kabarett)
2. Preis:
  • The House Jacks (A cappella)
3. Preis:
  • Friedhelm Kändler (Literarieté)
Publikumspreis:
  • Timm Beckmann (Chansons)
  • Christiane Weber (Chansons)
1. Preis:
  • Frank Sauer (Kabarett)
2. Preis:
  • Die Giesinger Sautreiber (Musikkabarett)
Sonder- und Publikumspreis:
  • Bodo Wartke (Musikkabarett)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stadt Tuttlingen, Tuttlinger Hallen

Erg. Förderer/Sponsoren:
Badenova, Freiburg/Tuttlingen
Ingenieur- und Planungsbüros Breinlinger / Kaufer und Passer
Kreissparkasse Tuttlingen
KLS Martin Group, Tuttlingen
Paradigm Spine GmbH
Eickemeyer Medizintechnik für Tierärzte KG, Tuttlingen

Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > Kabarett/Kleinkunst/Comedy Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr