Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 8 von 19  | besondere Verdienste

george tabori preis

Gründungsjahr: 2010, Ort der Verleihung: Berlin, Gesamtdotierung: 30.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis, 12 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Landesweit
Datenbank-ID: 20189 / 20368
Dotierung:
20.000 EUR
   
Verleihung: Termin: 24.05.2017
Rahmenveranstaltung: Festveranstaltung
Weitere Aufwendungen: Öffentl. Veranstaltung

Fonds Darstellende Künste
Herr Holger Bergmann
Lützowplatz 9
10785 Berlin
TEL.: 030-40057972
FAX: 030-40057984
info [ät] fonds-daku.de
www.fonds-daku.de PREIS-WEBSEITE: www.fonds-daku.de ...
Beschreibung
Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens verlieh der Fonds erstmalig am 31. Mai 2010 den george tabori preis an herausragende professionelle Ensemble und Künstlerinnen des frei produzierenden Theaters.

Ein Fachjury aus Kuratorium und Vorstand des Fonds sowie externen Persönlichkeiten nominiert für den Hauptpreis und den Förderpreis jeweils drei künstlerische Positionen. Die Preisträger werden auf der feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben. Der Hauptpreis ist mit 20.000 Euro und der Förderpreis mit 10.000 Euro dotiert.

Der george tabori preis erinnert an den außergewöhnlichen Regisseur und Autor, der am 24. Mai 1914 in Budapest geboren wurde. George Tabori, der 1966 in New York u.a. die freie Theatergruppe The Strolling Players gründete und von 1975 bis 1978 mit seinem »Bremer Theaterlabor« sowie zehn Jahre später in Wien mit dem Theater »Der Kreis« für großes Aufsehen sorgte, war Zeit seines Lebens mit seinen kühnen Theater- und Albträumen einer der kreativsten Grenzgänger zwischen den »Freien Theatern« und den Stadt- und Staatstheatern im deutschsprachigen Raum. Zuletzt von 1999 bis kurz vor seinem Tod am 23. Juli 2007 arbeite und Inszenierte er am Berliner Ensemble.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Nicht möglich 
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Eine Fachjury des Fonds Darstellende Künste bestehend aus externen Expertinnen, den Kuratoriumsvorsitzenden und dem Vorstand des Fonds.

Mitglieder:
2017: Sabine Gehm (Tanz Bremen, Künstlerische Leitung / Vorsitzende Kuratorium Fonds), Wolfgang Kaup-Wellfonder (Puppenspieler und Vertreter des Verbandes Deutscher Puppentheater stellvertretendes Vorstandsmitglied Fonds) Matthias Pees (Künstlerhaus Mousonturm / Intendant und Geschäftsführer) Prof. Dr. Wolfgang Schneider (Professor für Kulturpolitik an der Universität Hildesheim und Vorsitzender der ASSITEJ e.V. / Vorstandsvorsitzender Fonds) Matthias Schulze-Kraft (LICHTHOF Theater, Künstlerischer Leiter / Vorsitzender Kuratorium Fonds) 

Geförderte/Geehrte
  • Antje Pfundtner in Gesellschaft
  • SheShePop (Performance-Kollektiv)
  • NOVOFLOT (Opernkompanie)
  • Wilde & Vogel (Figurentheater)
  • cie. toula limnaios (Berliner Tanzemsemble)
  • Nico and the Navigators (Berlin)
  • norton.commander.productions (Dresden)

Finanzierung
Träger/Stifter:
Fonds Darstellende Künste e.V.

Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > besondere Verdienste Hauptsparte 
Bildende Kunst > Aktionskunst/Performance ---------- 
Darstellende Kunst > zeitgenössischer Tanz ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr