Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 356 von 662  | Bildende Kunst allgemein

Kunstpreis der Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung

Gründungsjahr: 1993, Ort der Verleihung: Offenbach a.M. (Ausstellung an wechselnden Orten), Gesamtdotierung: 5.000 EUR

Fördermaßnahme: Hauptpreis
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: EU-Mitgliedstaaten
Datenbank-ID: 20208 / 20408
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin:  Juni 2016
Weitere Aufwendungen: Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
Jeder an der Ausstellung beteiligte Künstler erhält 10 Kataloge.

Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung
Geschäftsführung
Johannes Proescholdt
Postfach: 1280
64739 HöchstTEL.:
bundgrosenheim-stiftung [ät] t-online.de
www.berndundgiselarosenheim-stiftung.de PREIS-WEBSEITE: www.berndundgiselarosenheim-st ...
Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung
Geschäftsführung
Johannes Proescholdt
Postfach: 1280
64739 Höchst
TEL.:
bundgrosenheim-stiftung [ät] t-online.de
www.berndundgiselarosenheim-stiftung.de
PREIS-WEBSEITE:  www.berndundgiselarosenheim-st ...
Beschreibung
Die Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung wurde 1993 von dem Bildhauer, Maler und Autor Bernd Günther Rosenheim errichtet.
Sie dient der Förderung zeitgenössischer bildender Kunst durch Organisation von Ausstellungen. Sie vergibt alle zwei Jahre zu wechselnden Themen einen Kunstpreis mit einer damit verbundenen Ausstellung von Werk-Einreichungen der engeren Wahl. Dabei wird besonderes Gewicht auf die klassischen Medien Malerei, Grafik und Skulpturen gelegt.
 
Gefördert werden Arbeiten, die gestalterischen Gesichtspunkten folgen, d.h. Werke mit Überzeugungskraft ihrer Form, insbesondere wenn ein gedanklicher Inhalt darin dargestellt werden soll. Ein solcher Inhalt muß im künstlerischen Ausdruck, im bildnerischen Vorgang, im optischen Erscheinungsbild, also in der Formensprache des Werkes unmittelbar anschaulich werden.
Die strikte Anonymität der Einreichungen soll verhindern, dass Renommee oder Marktpreise eines Künstlers die Beurteilung beeinflussen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch

Bewerbungsunterlagen:
Jeder Bewerber kann sich in einem anonymen Verfahren mit bis zu 5 Arbeiten beteiligen. Vgl. Einzelheiten auf der Webseite der Stiftung.

Teilnahmebedingungen:
Es wird erwartet, dass die Preisträger/innen der Stiftung eines der ausgestellten
Werke überlassen, das in die Sammlung der Stiftung aufgenommen wird.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury

Zusammensetzung:
Mitglieder des Kunstbeirates der Bernd und Gisela Rosenheim - Stiftung, die in verschiedenen Funktionen im Bereich der bildenden Kunst tätig sind:
Vorsitzende von Kunst- und Kulturvereinen
Museumsdirektoren
Galeristen
Künstler

Geförderte/Geehrte
  • Marcus Golter
  • René Schoemakers
  • Beate Höing
  • Jochen Guinand
  • Daniel Amadeus Michel
  • Hans-Christian Koglin
  • Holger Hürfeld
  • Thomas Werner

Finanzierung
Träger/Stifter:
Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung

Spartenzuordnung
Bildende Kunst > Bildende Kunst allgemein Hauptsparte 
Bildende Kunst > Bildhauerei/Skulptur ---------- 
Bildende Kunst > Malerei ---------- 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr