Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 19 von 42  | Jazz

future sounds – Nachwuchspreis der Leverkusener Jazztage

Gründungsjahr: , Ort der Verleihung: Leverkusen

future sounds - Nachwuchspreis der Leverkusener Jazztage
Fördermaßnahme: Förderpreis
Zielgruppe: Nachwuchs, Studierende
Altersbeschränkung:  35 Jahre
Vergabe: jährlich
Reichweite: National
Datenbank-ID: 20214 / 20420
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: bei den Leverkuseneer Jazztagen
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung
"Preise" für den/die Gewinner/in sind: Honorierter Auftritt beim Festival des Folgejahres im Rahmen der „Future Sounds Night“ auf der Hauptbühne als Support eines Weltstars; Audio-Mitschnitt dieses Auftritts sowie die Masterbänder zur freien Verfügung; Empfehlungsschreiben der Jury; Unterstützung bei der weiteren Karriereplanung durch die Leverkusener Jazztage.

Leverkusener Jazztage e.V.
Sponsoring
Arthur Horvath

51311 Leverkusen
TEL.: 0214-4061800
arthur.horvath [ät] stadt.leverkusen.de
www.futuresoundsjazz.de PREIS-WEBSEITE: www.futuresoundsjazz.de/wettbe ...
Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West
Katja Stolarow
Ludwig-Erhard-Allee 15
40227 Düsseldorf
TEL.: 0211-2 39 32 96 00
FAX: 0211-2 39 32 96 96
stiftung [ät] sparda-west.de
https://www.sparda-west.de/stiftung/index.php
PREIS-WEBSEITE:  https://www.sparda-west.de/sti ...
Beschreibung
Ziel des Wettbewerbs ist es, das renommierte Leverkusener Festival um einen qualitativ hochwertigen Wettbewerb für die talentiertesten und besten Nachwuchskünstler/innen Deutschlands zu erweitern. Der Preis wird von der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West gefördert. Durch die Teilnahme an der Endrunde/Finalrunde oder sogar den Gewinn des Wettbewerbs soll den Beteiligten die Chance auf einen nachhaltigen Karriereschub ermöglichen.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch,englisch

Bewerbungsunterlagen:
Zur Teilnahme müssen insgesamt vier Eigenkompositionen eingereicht werden, eine davon als "Auftragskomposition" zu einem wechselnden Thema des Wettbewerbs (z.B. 2013: "Die Renaissance der Liebe").

Teilnahmebedingungen:
Jazz und die Verbindung sowie Verquickung des Jazz sind Grundvoraussetzungen zur Teilnahme. Blues, Rock, Fusion, Funk, Reggae und sogar Popeinflüsse sind keine K.o.-Kriterien. Wichtigste Bedingungen sind jedoch Eigenständigkeit, hohe Spielkunst sowie die ausschließliche Präsentation von Eigenkompositionen. Vier Finalteilnehmer - Nationalität ist nicht relevant - werden von einer Jury ausgewählt. Die Finalteilnehmer des Wettbewerbs erhalten Gelegenheit, live je 30 Minuten vor Publikum und im Rahmen des Hauptfestivals zu spielen. An einem der letzten drei Tage des Festivals treten zwei "Finalisten" gegeneinander an. Das Publikum bewertet diese Auftritte und trifft damit zugleich die Endentscheidung zum Wettbewerb.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Publikum


Geförderte/Geehrte
  • Jan Prax Quartett
  • Mo' Blow
  • Achim Seifert Project
  • 3 Peas
  • THREE FALL

Finanzierung
Träger/Stifter:
Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

Erg. Förderer/Sponsoren:
Leverkusener Jazztage e.V.

Spartenzuordnung
Musik > Jazz Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr