Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 54 von 180  | Fotografie allgemein

Förderpreise für Dokumentarfotografie

Gründungsjahr: 1994, Ort der Verleihung: Ludwigsburg, Gesamtdotierung: 40.000 EUR

Fördermaßnahme: Förderpreis, 4 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: alle 2 Jahre
Reichweite: National
Datenbank-ID: 2477 / 2047
Dotierung:
10.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Rahmenveranstaltung: im Herbst
Weitere Aufwendungen: Urkunde/Emblem, Ausstellung, Katalog, Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Symposium, Kostenerstattung

Wüstenrot Stiftung
Hohenzollernstr. 45
71630 Ludwigsburg
TEL.: (07141) 16 47 77
FAX: (07141) 16 39 00
info [ät] wstg.de
www.wuestenrot-stiftung.de
Wüstenrot Stiftung
Dr. Kristina Hasenpflug
Hohenzollernstr. 45
71630 Ludwigsburg
TEL.:
info [ät] wstg.de
www.wuestenrot-stiftung.de
PREIS-WEBSEITE:  www.wuestenrot-stiftung.de ...
Beschreibung
Absicht und Ziel der Wüstenrot Stiftung ist es, mittels des Wettbewerbs junge Fotografen zur Erkundung realer Lebenswelten anzuregen und so zur künstlerischen Auseinandersetzung mit Themen aus der gesellschaftlichen und gebauten Wirklichkeit anzuregen.
 
Die Ausschreibung richtet sich an Absolventen und Absolventinnen, die in den vergangenen zwei Jahren ihr Examen an einem deutschen Ausbildungsinstitut im Bereich der Fotografie abgelegt haben. Gefördert werden solche Arbeiten, die sich dezidiert mit den Darstellungsweisen einer abbildorientierten Fotografie auseinandersetzen und in diesem Zusammenhang thematische Zielsetzungen und formale Aspekte in einen neuen Diskussionszusammenhang bringen.
Die Nachwuchsförderung stellt die jeweilige Preissumme für ein Projekt zur Verfügung. Darüber hinaus werden nach Abschluss eines Arbeitsjahres die Ergebnisse im Rahmen einer Ausstellung mit begleitendem Katalog der Öffentlichkeit präsentiert. Die fachliche Betreuung des Förderpreises der Wüstenrot Stiftung liegt in den Händen der Fotografischen Sammlung im Museum Folkwang.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:deutsch



Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind Absolvent(inn)en deutscher Fachhochschulen, Hochschulen und Akademien, an denen ein ausgewiesener Studienschwerpunkt bzw. Studiengang besteht. Der Abschluss darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Einzureichen sind Originalfotografien - die gesamte Abschlussarbeit - in Verbindung mit einem einseitigen Exposé über das zukünftige Projekt, das gefördert werden soll. Eingereicht werden können nur ungerahmte Fotografien bis zum Format 50 x 60 cm.
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Unabhängige Fachjury



Mitglieder:
2011: Andrea Diefenbach (Fotografin, Wiesbaden), Prof. Ute Eskildsen (Leiterin der Fotografischen Sammlung im Museum Folkwang, Essen), Dr. Kristina Hasenpflug (Ressortleiterin, Wüstenrot Stiftung, Ludwigsburg), Dr. Ulrich Pohlmann (Kurator, Fotomuseum München), Russell Roberts (Dozent für Fotografie, Universität Wales, Großbritannien) 

Geförderte/Geehrte
  • Paula Markert
  • Till Müllenmeister
  • Marcel Noack
  • Christine Steiner
  • Tanja Jürgensen
  • Mathias König­schulte
  • Maziar Moradi
  • Kim Sperling
  • Andrea Diefenbach
  • Aymeric Fouquez
  • Kirill Golovchenko
  • Margret Hoppe
  • Verena Jaekel
  • Linn Schröder
  • Yvonne Seidel
  • Tobias Zielony
  • Chris Durham
  • Sibylle Fendt
  • Ulrich Gebert
  • Wolfgang Müller
  • Espen Eichhöfer
  • Christoph Holzapfel
  • Andreas Thein
  • Anke Tillmann
  • Frank Breuer
  • Nicola Meitzner
  • Markus Milde
  • Kalle Singer
  • Stefan Eikermann
  • Matthias Koch
  • Christian von Steffelin
  • Albrecht Tübke
  • Max Baumann
  • Andreas Heddergott
  • Julia Sörgel
  • Thomas Wolf

Finanzierung
Träger/Stifter:
Wüstenrot Stiftung

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Fotografie allgemein Hauptsparte 
Bild

Bekenntnisse im Sommer-Interview, Juli 2019: Laura Karasek's früher Traum von einem Literaturpreis mehr


Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters (BKM) zum Sonderpreis "Kultur öffnet Welten" mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr