Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 39 von 83  | Kabarett/Kleinkunst/Comedy

Fränkischer Kabarettpreis

Gründungsjahr: 2007, Ort der Verleihung: Arnstein

Fördermaßnahme: Hauptpreis, 3 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle, Nachwuchs
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: Sprachraum deutsch
Datenbank-ID: 20247 / 20472
Dotierung:
5.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.
Weitere Aufwendungen: Der "fränkische Schaffer" (Schäferskulptur), Werkveröffentlichung, Öffentl. Veranstaltung, Kostenerstattung
1. Preis - 2500,00 € 2. Preis - 1500,00 € 3. Preis - 1000,00 € Der/Die Gewinner/In erhält zusätzlich die Möglichkeit zu einem Gastspiel zu ortsüblicher Gage in der Arnsteiner Stadthalle. Die Teilnehmer/Innen an den drei Vorrunden erhalten nach Anfahrtsweg pauschaliertes Kilometergeld und eine Aufwandsentschädigung von 300 €.

Förderverein "Fränkischer Kabarettpreis" e.V.
Geschäftsstelle Oberthulba
Hegler Irene
Ledergasse 16
97723 Oberthulba
TEL.: 09736-7515880
FAX: 09736-7515881
info [ät] fraenkischer-kabarettpreis.de
PREIS-WEBSEITE: www.fraenkischer-kabarettpreis ...
Beschreibung
Der Preis richtet sich an Künstlerinnen und Künstler im dem Bereich "Kabarett und Artverwandtes" aus dem gesamten deutschen Sprachraum unter Verwendung ausschließlich eigener Texte. Die Teilnehmer der Vorrunden werden von einer Vorjury, die Preisträger von einer Fachjury unter Beteiligung des Publikums bei öffentlichen Auftritten ausgewählt. Seit 2009 wird zusätzlich ein undotierter Sonderpreis vergeben.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich im Rahmen eines Wettbewerbes 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Bewerbungsunterlagen:
Einzureichen sind:
- Ein vollständig ausgefüllter Bewerbungsbogen
- Eine kurze Beschreibung des Programms.
- Zwei bis drei Fotos (für frühzeitige Pressearbeit)
- Demovideo (VHS oder DVD) - möglichst mit ganzen Nummern.

Teilnahmebedingungen:
Einzelheiten unter: http://www.fraenkischer-kabarettpreis.de/ausschreibung.html
Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Eingeladen werden zur den 3 Vorrunden des Wettbewerbs je drei Teilnehmer/Innen, die jeweils ein maximal 30minütiges Set präsentieren. Aus diesen werden drei Finalteilnehmer/Innen ausgewählt. Im Finale spielen die drei Nominierten ebenfalls ein 30minütiges Set.
Eine Fachjury entscheidet unter Beteiligung des Publikums mit einer Gewichtung von 60%:40% über die Teilnahme des Künstlers am Finale, bzw. die Verteilung der Preise.
Die Jury setzt sich zusammen aus Vertretern von Publikum, Veranstaltern, Medien, Künstlern, Bezirk von Unterfranken.

Geförderte/Geehrte
1. Preis:
  • Axel Pätz (Hamburg)
2. Preis:
  • Volker Weininger (Bonn)
3. Preis:
  • Martina Ottmann (München)
Sonderpreis:
  • Altneihauser Feierwehrkapelln
1. Preis:
  • Johannes Scherer (Frankfurt)
2. Preis:
  • Anny Hartmann (Köln)
3.Preis:
  • Vocal Recall (Alice Köfer, Dieter Behrens, Mathis Hagedorn, Martin Rosengarten)
Sonderpreis:
  • Helmut Schleich

Finanzierung
Träger/Stifter:
Bezirk Unterfranken
Förderverein Fränkischer Kabarettpreis

Erg. Förderer/Sponsoren:
Metallbau Schlotter
Weitere Sponsoren

Spartenzuordnung
Darstellende Kunst > Kabarett/Kleinkunst/Comedy Hauptsparte 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr