Erste << >> Letzte Fördermaßnahme 8 von 10  | Glasgestaltung

Künstlerresidenz beim Kulturkollektiv

Gründungsjahr: 2017, Ort der Verleihung: Lauscha, Gesamtdotierung: 6.000 EUR

Fördermaßnahme: Atelierstipendium, 6 Vergaben
Zielgruppe: Professionelle
Altersbeschränkung:  keine
Vergabe: jährlich
Reichweite: International
Datenbank-ID: 20329 / 20599
Dotierung:
1.000 EUR
   
Verleihung: Termin: noch nicht bekannt.

Kulturkollektiv Goetheschule e.V.
Toni Köhler-Terz
Bahnhofstraße 29
98724 Lauscha
TEL.: 036702351016
kulturkollektiv_goetheschule [ät] kabelmail.de
PREIS-WEBSEITE: kulturkollektiv-goetheschule.d ...
Beschreibung
Internationale Künstler, vorrangig Glaskünstler, sollen durch den Aufenthalt Gelegenheit erhalten, die vorhandenen, traditionsreichen Arbeitsstätten in Lauscha für ihre Arbeit zu nutzen und gleichzeitig mit den in der Region tätigen Künstler in einen kreativen Austauschprozess einzutreten. Die gegenseitige Anregung und Befruchtung im Schaffensprozess ist das wesentliche Ziel dieses Programms. Zugleich ist damit eine Wiederbelebung der Glassymposien in Lauscha beabsichtigt.
Die Glaskunst ist wesentlicher Bestandteil der Geschichte und Gegenwart der Stadt Lauscha. Lauscha wurde 1597 als Glashüttensiedlung gegründet und seitdem wird durchgängig Glas produziert und verarbeitet. Lauscha gilt u.a. als "Geburtsort des gläsernen Christbaumschmucks". Seit Ende der 1960iger Jahre gibt es in Lauscha eine Glaskünstler-Szene mit weltweiter Ausstrahlung.
Stipendium
Dauer der Förderung: 1 Monat(e)
Monatlicher Betrag: 1.000 EUR
Eine Unterkunft wird gestellt.
Kostenfreies Logis, 1000€ Monats-Stipendium und freies Atelier im Haus werden durch ein Programm mit regionalen Künstlern ergänzt. Am Ende wird im Museum für Glaskunst eine entsprechende Ausstellung organisiert.
Bewerbung / Teilnahmebedingungen
Bewerbung: Erforderlich 

Bewerbungsfrist: keine Angabe | Bewerbungssprache:k.A.

Wer wählt aus?
Vergabe durch: Stifter und Fachjury gemischt

Zusammensetzung:
Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt durch einen Beirat. Hier werden auch Programm und zeitlicher Ablauf mit den Künstlern beraten.

Mitglieder:
2018: Susanne Precht, Dr. Sven Hauschke, Andre Gutgesell, Henry Knye, Toni Köhler-Terz, Norbert Zitzmann 

Finanzierung
Träger/Stifter:
Kulturkollektiv Goetheschule e.V.

Erg. Förderer/Sponsoren:
Kulturstiftung des Bundes - Fonds Neue Länder
Thüringer Staatskanzlei

Spartenzuordnung
Design/Gestaltung > Glasgestaltung Hauptsparte 
Bildende Kunst > Objektkunst ---------- 
Bild

Dr. Rafał Dutkiewicz (Stadtpräsident von Breslau/Wrocław) wurde in Berlin der Deutsche Nationalpreis verliehen mehr


Bild

Hubert Winkels, Literaturkritiker und Juror, zur Frage der "Kanon"-Bildung durch Preise  mehr


Bild

Zum Villa Romana Preis, seiner Geschichte und seiner Bedeutung für die internationale Kunstszene mehr


Bild

1852 wurde in Berlin der Schinkel-Wettbewerb ins Leben gerufen mehr


Bild

Wie kommt man ins Handbuch der Kulturpreise? mehr